Schweiz: Kleinunternehmen organisieren Widerstand gegen Corona-Maßnahmen

Wegen der Drangsalierungen durch die Regierung sind mittlerweile 52,8 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz vollständig geimpft. Gerade in den letzten Tagen ist die Bereitschaft sprunghaft angestiegen. Doch es formiert sich hartnäckiger Widerstand gegen die Zertifikatspflicht.

Symbolbild O24

Viele Kleinunternehmen wollen die Covid-Regeln nicht einführen, schreibt Exxpress.at. "Sie organisieren sich in Gruppen. Eine davon nennt sich etwa “Violette Zone”, ins Leben gerufen von der Anti-Massnahmen-Bewegung “Mass-Voll”. Mit dem violetten Symbol bekennen sich Betriebe “gegen die Zertifikatspflicht und die dahingehende Diskriminierung von Ungeimpften”. Die Mitglieder sehen sich nicht als Impfgegner, sie pochen aber auf Eigenverantwortung."

Mit den Medien sprechen die meisten nicht, berichtet der Schweizer “Tagesanzeiger”. Das sind für sie schlicht “Propagandamedien”.