Schweiz: Bundesrat beschließt Privilegien für Geimpfte

Von wegen Vorbild für echte Demokratie. In der Schweiz hat sich die Pharmalobby weiter durchgesetzt, als in Deutschland. Laut einem Geheimpapier des Bundesrats, können Geimpfte bald auf Privilegien hoffen, die zuvor einmal ganz normale "Grundrechte" waren. Das berichtet der BLICK.

Zitat: "Die Landesregierung hat beschlossen, eine Sonderbehandlung nach Impfstatus zu ermöglichen – und zwar ohne zusätzliche gesetzliche Grundlage. Der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte Adrian Lobsiger (61) hatte zuvor noch eine solche gefordert."

Noch Fragen?

Quelle: BLICK.