München: Tausende Spaziergänger weisen die Polizei in die Schranken

Da hat Olaf Scholz seine rote Linie. Sie ist auf der Straße und blamiert Söders Prügelbande bis auf die Knochen. Mehrere Tausend spielten Katz und Maus mit den Uniformierten und ließen sich von ihnen nicht provozieren. Wann immer ein Zugang zur Innenstadt von den Behelmten blockiert wurde, wechselte der Zug die Richtung.

Niemand trug Maske und die Polizei blieb in der Defensive, hässliche Bilder so kurz vor Weihnachten sind schlecht für das Impfgeschäft. Hier einige Videos. Weiter so!

Ein Kommentar

  1. Endlich wachen die Münchner auf! Immer mehr, vorwiegend junge Leute, scheinen zu kapieren, wohin in diesem Land „der Hase hüpft“. Corona ist nur das Vorspiel, ein Testballon, um zu sehen wie weit man es treiben kann. Mit der „Klimalüge“ wird es weiter gehen. Sie eignet sich ganz besonders für Angst erzeugende Katastrophenmeldungen, hinter der sich die Feinde der offenen Gesellschaft verstecken. Es kann noch heiter werden in diesem Land. Lassen wir den Osten unserer Republik nicht die ganze „Drecksarbeit“ alleine machen. Solidarität. Unsere Freiheit unsere Grundrechte sind in Gefahr.

    11

Kommentare sind geschlossen.