Kickl, übernehmen Sie!

Das Parteipräsidium wird am Montag die Weichen für Zukunft der FPÖ stellen, teilt Herbert Kickl nach dem Rücktritt von Norbert Hofer mit.

Screenshot YT

Bis dahin werde es keine Stellungnahmen geben, so Kickl: "Ich ersuche um Verständnis dafür, dass ich als stellvertretender Bundesparteiobmann und Klubobmann des Freiheitlichen Parlamentsklubs bis zur Sitzung dieses Gremiums keine öffentlichen Stellungnahmen abgeben oder für Interviews und Diskussionen zur Verfügung stehen werde [..] Mein Interesse gilt einer ruhigen und unaufgeregten Entscheidungsfindung im dafür zuständigen internen Rahmen. Meine inhaltliche Positionierung in den anstehenden Fragen ist bekannt".

Damit spielt Kickl auf die vorausgegangenen Auseinandersetzungen mit Hofer an. Allgemein wird erwartet, dass Kickl die Parteispitze besetzen wird. Im Falle eines Auseinanderbrechens der türkis-grünen Koalition, verbunden mit einem Rücktritt des unter Druck geratenen Bundeskanzlers, bestünde eine hauchdünne Chance auf die Rückkehr des Herbert Kickl ...