Immunität nur noch für korrupte Politiker

BRDigung: In dieser schweren Zeit sind wir vermehrt mit dem Thema Immunität befasst. Dabei muss man grundsätzlich zwischen zwei Arten von Immunität unterscheiden, wobei uns die biologische Variante vermutlich gerade abhanden gekommen ist. Hat es irgendwer mitbekommen? Die Immunität, von der wir uns jetzt nach dem Willen der Politik faktisch zu verabschieden haben, ist diejenige, die uns seit Beginn der Menschheitsgeschichte vor vielfältigen Leiden bewahrt hat.

Die Politik hat sie uns kurzerhand gestrichen bzw. der Pharma-Industrie überantwortet.

Dies zumindest in der Weise, als dass kein Mensch mehr eine natürliche Immunität gegen irgendeine Krankheit erlangen kann. Dazu hatten wir bereits einen Bericht, der sich exakt mit diesem Dilemma befasste. „Herdenimmunität“ nur noch via Impfung machbar … [qpress]. Die WHO (Welt-Gesundheits-Organisation) hat diese Definition dahingehend geändert, dass biologische Immunität (Herdenimmunität) nur noch über Impfungen beziehungsweise über profitträchtige Akte/Produkte der Pharmaindustrie zu beziehen ist. Das für sich genommen ist schon ein ziemlicher Kracher. Aber da endet die Geschichte noch nicht.

Jetzt wird das Thema für die COVID-19-Genesenen aktuell

Zur Vertiefung dieses Themas empfehlen wir zwei Artikel die wir im nachgolgend verlinken. Zum einen von der Berliner Zeitung, die sich sehr intensiv wie auch fachlich zutreffend damit auseinandergesetzt hat. Es handelt sich dabei um diesen Artikel: Corona-Infektion • Die Crux mit den Genesenen … [BZ]. Der ist äußerst spannend zu lesen und darüber hinaus sogar ein journalistisches Glanzlicht für die Berliner Zeitung. Zumindest traut man diesem, dem Mainstream zugehörigen Medium, derlei Offenheit und Klarheit für gewöhnlich gar nicht mehr zu.

In eigener Sache:
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

 

Dasselbe Thema, aus einem leicht veränderten Blickwinkel ist an dieser Stelle zu finden: „Nicht genesen“ trotz Antikörpern • Wie Immune zur Impfung gezwungen werden … [Ansage.org]. In dem Artikel geht es darum wie “symptomlos gesunde Menschen”, die bereits immunisiert sind, dennoch zur Impfung genötigt werden sollen. Mit Blick auf den Nürnberger Kodex darf einem bei derlei politisch motivierten Ambitionen schwarz vor Augen werden. Mit Wissenschaft und Medizin hat das leider gar nichts mehr zu tun. Leider werden die tatsächlichen Beweggründe nicht kommuniziert sondern sorgsam verborgen.

Immunität und Politik verträgt sich nicht mehr

Alles in allem haben wir jetzt genügend Hinweise darauf, dass es bezüglich der Krankheiten aller Art die natürliche Immunität nicht mehr gibt … oder besser nicht mehr geben soll. Vielleicht wäre es in diesem Zusammenhang angebracht bei den Vertretern dieser Auffassung von “Immunitätsleugnern” zu sprechen. Für viele Menschen bedeutet das, obgleich sie vielfach und teils unbemerkt eine COVID-19-Infektion überstanden haben, also faktisch immun sind, dass dies zukünftig aufgrund von bereits vorliegenden “Verwaltungsanordnungen” keinen Bestand mehr hat. Das Ganze ist zutiefst widersinnig und wissenschaftsfern. Es lässt allenthalben ein tiefes Maß an krimineller Energie, Lobbyismus und sachlicher Inkompetenz der Politik/er durchblitzen.

Immunität nur noch für korrupte PolitikerDamit sind wir sogleich bei der Form der Immunität, die leider Gottes noch nicht kassiert wurde und daher immer noch Bestand hat. Die Immunität von kriminellen und korrupten Politikern. Es ist unerträglich, dass diese Kaste Dinge entscheidet, von der sie offenbar rein gar nichts versteht. Die Konsequenzen für alle Menschen sind verheerend. Es scheint die Politik/er nicht einmal angesichts der Bundestagswahl zu interessieren. Vermutlich kennen sie gar den Ausgang der Wahlen und glauben damit davonzukommen? Welche Hintergedanken in Verbindung zur Pharmaindustrie spielen hier noch eine Rolle?

Alles in allem wenig rosige Aussichten für die Allgemeinheit. Wer soll denn jetzt darüber nachdenken und befinden, ob und wie die Politik in Sachen Immunität hier nachziehen kann? Bestens in der Weise, dass auch sie ihre “politische Immunität” endlich verlieren. Verantwortungslosigkeit und Dummheit darf zukünftig nicht mehr der politischen Immunität unterliegen. Gerade sie brauchen in dieser Zeit ganz dringend eine enorme Abfolge von Sonderimpfungen, besser noch von konsequente Abberufungen.


Erstveröffentlichung: Qpress