Größte Corona-Leugner Party in Europa

Moos-kauen: Es gestaltet sich überaus schwierig die gesamte Menschheit im Einheits-Stechschritt gegen das Virus marschieren zu lassen. Während wir uns hier in Deutschland und weiten Teilen Europas noch knallhart an die unabwendbaren AHA-Regeln zur Pandemiebekämpfung halten, beginnt in anderen Teilen der Welt längst wieder das zügellose Lotterleben.

Das kommt quasi einer offenen Kriegserklärung gleich. Diesmal direkt aus Moskau, sicher steckt wieder Putin dahinter. Es schreit förmlich nach Konsequenzen und dauerhaft geschlossenen Grenzen.

Dort versammelten sich am 9. Mai 2021 mehrere hunderttausend Menschen, darunter sehr viele Militärs, für eine Siegesparade. Insgeheim wird gemunkelt, dass man dort bereits den Sieg über das Virus feierte. Das sind natürlich nur unhaltbare Gerüchte. Der tatsächliche Anlass soll angeblich bereits 76 Jahre zurückliegen. Das ist ein Zeitraum an den sich kaum mehr jemand erinnert, vielleicht gerade noch das ein oder andere lebende Urgestein. Nichtsdestotrotz werden wir mit dem beigefügten Video Augenzeugen einer unsäglichen Corona-Leugnung, die jeder noch so ausgefeilten Bekämpfungsstrategie spottet.

Einfach unmenschliches Verhalten …

Ob der schlimmen Zustände haben wir einen kompetenten Gastkommentator ausfindig gemacht, der das “Erregnis” würdig wie seuchenkonform zu kommentieren weiß. Fachtierarzt Lothar Wieler höchstpersönlich gibt sich die Ehre. Er macht die Russen dezent und völkerverständigend auf ihren Frevel aufmerksam. Dennoch scheint der AHA-Effekt in Moskau nicht angekommen zu sein. Die Veranstaltung wurde weder abgesagt noch für additive Sicherheitsmaßnahmen unterbrochen, um für die nötige Corona-Ordnung zu sorgen. Die einzigen ansatzweise zu beobachtenden Schutzmaßnahmen beziehen sich offensichtlich auf einen möglicherweise eintretenden Regenguss. Das ist einfach zu billig.

Weitere Berichte zu etwas kleineren Corona-Leugner Partys lassen sich relativ gut unterdrücken. Die Schweden und Weißrussen haben sich bislang recht wenig mit den Maßnahmen anfreunden können. Selbst in den USA sind mittlerweile fast die Hälfte der Bundesstaaten ebenso enthemmt wie die Russen. Vielleicht sollten wir als Deutsche kollektiv eine passende Antwort auf dieses unverantwortliche Treiben finden. Vermehrte Maskenbälle, ohne Musik, dafür mit noch Abstand und dezente Trauermarschmusik, könnten dafür geeignet sein. Wir müssen lediglich sicherstellen, dass wir die härteste Corona-Maßnahmen-Nation auf dem Planeten bleiben. Dann bestünde nach wie vor die Chance, dass die Welt doch noch am deutschen Wesen genesen könnte. Plan “B” wäre, dass sich der Rest der Welt, ob unserer konsequenten Maßnahmen, langfristig totlacht. Damit hätte die Seuche natürlich auch ausgespielt. Einfach gut wenn man weiß wie das Leben richtig funktioniert … und wir wissen es.


Quelle: Qpress