Der Intoleranz-Verdacht gegen uns alle

Lauterbach und die "vierte Welle", Wieler und die Maskenpflicht für Schüler bis 2022, eine ahnungslose Bundestagskandidatin - und "Die Basis" als Gefahrenherd.

Das sind so die Stolpersteine und Aufreger heute früh beim Rundgang durch den deutschen Blätterwald. Doch das, was am meisten erzürnt neben all diesen medialen Zumutungen, das war in dieser Woche die Regenbogen-Kampagne rund um das Spiel Deutschland-Ungarn. Sie war an Verlogenheit und Ideologie kaum zu übertreffen. Und wieder wurden die Deutschen als Deppen hingestellt, als ewig-gestrige, verklemmte, intolerante Menschen, die man einfach ständig erziehen muss, um sie vor sich selbst zu beschützen. Dabei sind es Politik und Medien, vor denen wir beschützt werden müssen ...