/

/

Der Great Reset – eine globale Agenda



Der Rechtsanwalt Markus Haintz beschreibt in diesem Interview mit Helmut Reinhardt die Konsequenzen, die sich aus der jüngsten Änderungen des Paragraphen §130 Strafgesetzbuch ergeben und was sie für die Meinungsfreiheit in Deutschland bedeuten. Zudem wurde auf NTV eine Dokumentation über den Great Reset ausgestrahlt, in der auch Markus Haintz interviewt wurde. Markus Haintz erläutert ausführlich die Hintergründe, die hinter diesen globalen Agenda stecken und was der Transhumanismus des Yuval Noah Harari und des WEF für die Menschheit bedeutet.

Kommentare

2 Antworten

  1. Avatar von Sachlichkeit
    Sachlichkeit

    Wer die gesetzlich legalisierte Mandatsvergabe der Geldquelle-Administration zur gewerblichen Nutzung und die damit verbundene Geldgeber-Hypnose (wir bringen Geld auf die Bank und einen Teil müssen wir dem Staat abgeben) nicht als Betrug erkennt, demnach den Hebel der Macht nicht begreift, diskutiert nur die Symptome.

    Es ist die Justiz welche diese Betrügereien tolerieren und das gemeine Volk, welches die Vertuschungen nicht erkennen kann, weil sie tagtäglich von den Politikern und Medien, missioniert werden.

    Aufwachen aus der Geldgeber/Zahler-Hypnose und die Liquiditätsbereitstellung zur Abdeckung des Leistungsaustausches korrekt als Gemeinwohl organisieren und die Messe ist gesungen, die Agenda wird verschwinden.

  2. Avatar von ClaudiaCC
    ClaudiaCC

    Markus Haintz macht es richtig: kritisch sein, analysieren was abgeht, durchblicken, Widerstand leisten, wo man es kann und wo es sinnvoll ist und und trotzdem sein Leben leben und es sich nicht kaputt machen lassen !
    Guter Plan, guter Typ, bravo !


Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner