Auf der Spur des Geldes witterten Journalisten einen gewissen Geruch …

„Trautes Heim, Glück allein“, leider nicht mehr im „Palazzo Protzo“, wie der Berliner Volksmund die neue Residenz des Jens Spahn und seines Ehemannes taufte. Denn die Villa des Gesundheitsministers wird von unschönen Gerüchten umweht … Journalistische Spürnasen und Oppositions-Politiker der AfD wie Beatrix v. Storch stellen ungustiöse Fragen:

 
Wie hat Spahn seine 300 m2 Villa „in Bestlage“ in Berlins teuerstem Stadtviertel Dahlem finanziert? 
Wenn alles mit rechten Dingen zuging, warum liess Spahn dann Journalisten verbieten, den viel Millionen-Preis des neuen Eigenheimes zu nennen?  
Warum werden Journalisten ausspioniert, die mehr über die Wege des Geldes und die Immobilien-Geschäfte des als „Pharma-Lobbyist“ bekannten Spahn wissen wollen? 
Welche Rolle spielt bei diesen Stasi-ähnlichen Einschüchterungs-Versuchen von Journalisten der für Medien-Konzerne tätige Ehemann Spahns? 
 
Gab es Freundschafts-Preise für Pharma-Freund Spahn bei den Immobilien-Geschäften? 
 
Stimmt es, dass der Ehemann des Villa-Verkäufers Mr. Grenell auch für Big Pharma tätig ist? 
Wie ist Spahn mit „seinem langjährigen Bekannten“, dem „Pharma-Manager und Lobbyist“ Markus Leyck Dieken verbandelt, der nach Berichten zuvor der Eigentümer einer von Spahn gekauften Wohnung war? 
Ist FDP-Oberschwätzer Lindner deshalb so zahm bei der Kritik an Milliarden Steuergeld-Flüssen in Richtung Big Pharma, weil er in der Spahn gehörenden Wohnung wohnt? 
Oder hat auch auch der sonst noch eine „gewisse Nähe“? 
Stimmt es, dass dem „persönlichen Bekannten“ Spahns, Leyck Dieken, vom Staat mit Steuergeldern seine Firma abgekauft wurde? 
Warum bekam Dieken danach im Sommer 2019 einen Posten als „Chef-Digitalisierer“ für Spahns Gesundheits-Ministerium (Stichwort elektronische Patienten-Akte und elektronischer Impf-Pass) wie "Tagesspiegel"-Recherchen aufdeckten? 
Ist es richtig, dass Pharma- und Spahn-Amigo Dieken auf diesem Posten rund doppelt soviel Gehalt aus der Steuer-Kasse einstreicht wie der Vorgänger auf diesem Posten? 
Wenn ja, warum? 
 
Gibt es eine homosexuelle und/oder eine Pharma-Lobby Seilschaft im BMG? 
Warum bekam auch der Mann von Prof. Streeck, Paul Zubeil, plötzlich einen sehr gut bezahlten Posten im Bundesministerium für Gesundheit“ (BMG)? 
Besteht ein Zusammenhang damit, dass der Professor jetzt auch die Milliarden teueren „Corona“-Impfungen empfiehlt, obwohl er doch früher in seiner „Heinsberg-Studie“ im „Corona-Hotspot“ zum Missfallen der „Corona“-Panik-Propagandisten herausfand, dass fast alle „Infizierten“ gar keine oder nur geringe Symptome hatten und „Corona“ jedenfalls bei Weitem nicht so tödlich und gefährlich ist, wie man uns glauben machen will? 
Wurden zu diesen Vorgängen recherchierende Journalisten bedroht? 
 
Stimmt es, wie die Anti-Korruptionsorganisation Transparency International erklärte, dass Spahn bereits als Bundestagsabgeordneter als Teilhaber einer Lobby-Agentur „eine übermäßige Nähe zu Klienten aus dem Medizin- und Pharma-Sektor“ hatte? 
Besteht diese Nähe immer noch und hat diese Nähe etwa mit den Steuergeld-Milliarden zu tun, die jetzt für die verordneten „Corona“-Tests und „Impfstoffe“ fliessen? 
Warum hat Merkel ausgerechnet den Bankkaufmann Spahn zum Gesundheitsminister gemacht, obwohl der von Tuten und Blasen (ich verkneife mir hier politisch unkorrekte Anspielungen auf Spahns Privatleben) keine Ahnung hat? 
Waren hier seine guten Beziehungen zu Big Pharma und Big Chemie Firmen ausschlaggebend ? 
Hat Merkel Spahn wegen dieser „guten Beziehungen“ zum fast allmächtigen Minister gemacht, der seit dem Ermächtigungs-Gesetz der Schande vom November 2020 die Menschen in Deutschland unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes nach Belieben schikanieren kann? 
 
Hat auch der Korruptions-Skandal um die Masken-Beschaffung des stellvertretenden CDU/CSU Fraktionsvorsitzenden Nüßlein nix mit nix zu tun? 
Haben auch der CSU-Amigo Bayern-Grossmaul und „Corona“-Scharfmacher Södolf und die Firmenbeteiligungen von Söders Ehefrau nix mit nix zu tun? 
It es bei der CDU-SPD-GroKo-Regierung üblich, dass bei staatlichen Aufträgen dicke „Provisionen“ fliessen?  
Sind „Provisionen“ (die man weniger freundlich auch Schmiergelder oder Bestechung nennen könnte) auch bei der Beschaffung von sonstigem „Corona“-Medizinbedarf und Impfstoffen geflossen? 
Hat Spahn oder hat sonst wer auch bei dem jetzt aufgeflogenen „Google“-Deal Dreck am Stecken ? (Ich verkneife mir auch hier jedwede Assoziationen) 
 
Gab es auch bei „Corona“ Gegenleistungen und Begünstigungen für staatliche Millionen- und Milliarden-Aufträge, etwa in Form von Zahlungen an Funktionsträger und/oder in offizielle und weniger offizielle CDU-CSU-Parteikassen, wie wir dies aus Zeiten des Kanzler Kohl erinnern? 
 
Ist Merkel auch in dieser Beziehung „Kohls Mädchen“?   
 
P.S. Liebe Journalisten, Staatsanwälte und alle, die hier recherchieren, passt gut auf euch auf! 
Denn wer in das Wespennest von „Lobbyismus“, „Berater-Verträgen“, „Provisionen“ und sonstigen Zahlungen, Gegenleistungen und Parteispenden im Zusammenhang mit staatlichen Milliarden-Aufträgen sticht, dem droht nicht nur „EdeKa“, der lebt gefährlich und vielleicht nicht mehr allzu lang. 
 
In memoriam Uwe Barschel+ 1987 mit 43 Jahren 
Er war wie Kohl früher Chemie-Manager und später sehr jung CDU-Ministerpräsident. Nachdem er gedroht hatte, Korruption bei der „Beschaffung“ und bei der Vergabe staatlicher Aufträge und Gelder in der Aera Kohl aufzudecken, überlebte er zwar noch einen unerklärlichen Absturz seines Kleinflugzeugs, lag aber kurz danach tot in der Schweiz in einer Hotelbadewanne, Todesursache bis heute mysteriös. 
 
In memoriam Mario Ohoven+ 31. Oktober 2020 
Er war Präsident des „Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft“ und sprach sich vehement gegen die „Corona“-Massnahmen und gegen  Lockdowns aus und starb unmittelbar darauf bei einem Autounfall ungeklärter Ursache.  
 
In memoriam Thomas Oppermann+ 25. Oktober 2020 mit 66 Jahren 
Er  war SPD-Fraktionsvorsitzender und Bundestagsvizepräsident. Bis dahin gesund, starb er im ZDF-Studio einen seltsamen „Blitztod“, unmittelbar bevor er sich wie geplant im Fernsehen gegen das damals direkt bevorstehende „Bevölkerungsschutzgesetz“, auch „Ermächtigungsgesetz“ genannt, aussprechen konnte …  
 
Das neue „Bevölkerungsschutzgesetz“, das die grundgesetzlich garantierten Rechte der Volksvertreter und des Volks bei einer „epidemischen Lage“ ausser Kraft setzt, wurde am in einer Sondersitzung am 18.November 2020 im nie gekannten Schnellverfahren durch Bundestag und Bundesrat gepeitscht und am gleichen Tag von Steinmeier unterschrieben.  
Mit der angeblichen „Corona-Pandemie“ werden Ausgaben aus deutschen Steuergeldern von bisher rund einer Billion EURO begründet (= 1000 Milliarden, also eine 1 mit 12 Nullen oder 1.000.000.000.000 = 1012  )  

Links: