Pegida-Kundgebung und Gegenveranstaltung mit anschließenden Zwischenfällen

Freiburg (ots) – Auch am zweiten Adventssonntag gab es auf dem Rathausplatz eine Kundgebung von PEGIDA-Dreiländereck, zu welcher ca. 60 Personen erschienen waren.

Photo by Marco_Broscheit
Photo by Marco_Broscheit

Am selben Nachmittag wurde erneut zu einer Gegenveranstaltung aufgerufen, die vom Berliner Platz zum Rathausplatz zog, hier dürften etwa doppelt so viele Personen an der Veranstaltung teilgenommen haben. Wie in den vergangenen Wochen verhinderte die Polizei mit Absperrmaßnahmen ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Gruppen, die sich lautstark gegenseitig verbal angingen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Gegen 15:45 Uhr bewegte sich eine vermummte Splittergruppe von ca. 20 Personen auf die noch laufende PEGIDA-Veranstaltung zu. Die Gruppe konnte gestoppt werden, die Personalien der betreffenden Personen wurden festgestellt.

Gegen 16.30 Uhr war auch die PEGIDA-Veranstaltung beendet.

Bei der Abwanderung kam es gegen 17 Uhr im Bereich der Hauptstraße/ Baslerstraße kurz zu Behinderungen des Verkehrs durch eine Gruppe von Versammlungsteilnehmern. Im Bereich der Friedensbrücke trafen dann zwei rivalisierende Gruppen aufeinander, hierbei wurde eine Person verletzt. Der Mann musste mit dem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6094 Artikel
Frisch aus der Redaktion