Foto: Metropolico

Aus Fehlern nicht gelernt. Trotz „Medienmacht“ steuern die „Sozialdemokraten“ samt Frontfrau Nahles weiter auf die Fünf-Prozent-Hürde zu:

Der Anteil der Frauen im Bundestag könnte durch eine fraktionsübergreifende Initiative zur Änderung des Wahlrechts künftig per Gesetz erhöht werden. „Unser Ziel ist die Parität. Denn die Hälfte der Welt gehört den Frauen – und damit auch die Hälfte der Parlamentssitze“, sagte SPD-Chefin Andrea Nahles der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag). 1919 habe die erste Frau in der Weimarer Nationalversammlung eine Rede gehalten, 100 Jahre später liege der Frauenanteil im Deutschen Bundestag bei knapp 31 Prozent. „Das ist ein Unding“, sagte Nahles. Deshalb werde nun überparteilich über gesetzliche Maßnahmen diskutiert, die die Teilhabe von Frauen in den Parlamenten erhöhten.