Paris: Souvenirverkäufer “unterhalten” sich mit der Polizei auf “Körpersprache”

Touristen kennen die Sonnenbrillen und “Marken-Uhren” – Verkäufer, auf die man allerorten in der Stadt der Liebe trifft.

Dass es sich meist bei diesem Personenkreis um illegale Einwanderer handelt, dürfte weder verwundern noch großartig zu übersehen sein.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Hin und wieder kontrolliert die Polizei deshalb und fragt nach, ob auch alles seine Ordnung hat, möchte gerne die Papiere sehen und wissen, ob die angebotenen Produkte nicht billige Kopien namhafter Markenhersteller sind.

Offenbar verhinderte hier die Sprachbarriere eine gepflegte verbale Konversation und es musste seitens der Gewerbetreibenden auf international verständliche Gesten und Gebärden zurückgegriffen werden, um den Uniformierten klar zu machen, dass ihr Diensteifer ein wenig übertrieben erscheint und nichts als bloße Schikane sein kann.

Ein russischer Tourist wurde Zeuge dieses gelungenen Beispiels der Völkerverständigung und hielt das Ganze auf seinem Smartphone für die Nachwelt fest.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6100 Artikel
Frisch aus der Redaktion