Die Politik der Angst wird fortgesetzt. Sicherheitsexperten des Europarats haben vor der Gefahr von Terroranschlägen mit Biowaffen gewarnt. Die „Corona-Pandemie“ habe viele Staaten verwundbar gemacht, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Der Verfassungsschutz habe zwar noch keine Hinweise auf konkrete Anschlagspläne, wenn es aber doch dazu käme, dann würden ganz bestimmt Al Kaida oder der „Islamische Staat“ dahinter stecken, heißt es auf RND dazu.

„Es ist noch nichts passiert, aber wir haben schon mal einen Schuldigen.“ Das klingt nach einer ziemlich abstrusen Verschwörungstheorie. Muss sich der „Verfassungsschutz“ jetzt selbst beobachten?

4 KOMMENTARE

  1. Wenn die Propaganda und die Politik schon vor einem Terrorangriff mit Biowaffen warnt, dann kann man mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass ein solcher „Terrorangriff“ auch kommen wird. Man darf allerdings stark bezweifeln, dass der „Terrorangriff“ dann auch tatsächlich auf das Konto islamischer Terroristen geht. Genauso wenig wie der Anschlag vom 11. September auf das Konto von Bin Laden gegangen ist. Das war natürlich genauso eine Lüge wie der so genannte „überraschende“ japanische Angriff auf Pearl Harbor im Dezember 1941. Beides war ein abgekartetes Spiel unter Täuschung der Öffentlichkeit und genauso wird es ein kommender Angriff mit Biowaffen auch sein. Man muss sich dabei, wie immer nur fragen, wem könnte sowas gerade recht kommen. Die Antwort, der beabsichtigten One-World-Diktatur würde es gerade recht kommen. Aber was weiß ich denn schon – ich bin nach Definition des Mainstream mit meiner Ansicht sowieso nur ein „Aluhutträger“ und „Verschwörungstheoretiker“ und die sind heute, gemäß Definition des Ministeriums für Wahrheit genauso schlimm einzustufen wie zuvor die „bösen Rechten“,
    „Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke!“

  2. Was war das denn dann, dessen Auswirkungen wir schmerzlich sicher noch in ein paar Jahren
    spüren, das war doch eine Biowaffe, denn Krankheiten sehen für mich anders aus. Die angekündigte zweite Welle wird dann wohl etwas schlimmer verlaufen, aber wir haben ja unsere
    Merkelschlüpfer, da kann uns ja nicht viel passieren.

  3. Trotz des Widerstands von China fordern die über 110 Länder eine unparteiische und unabhängige Untersuchung über die globale Reaktion der WHO auf den Ausbruch des Covid-19-Virus sowie eine unabhängige Untersuchung über die Herkunft des Virus. Der Vorschlag über die unabhängige Untersuchung wurde laut dem Bericht des „Business Insider“ zuerst von Australien vorgebracht.

Comments are closed.