Pakistaner greift Polizisten mit Eisenstange an und wird mit Schuss in den Oberschenkel gestoppt

Paderborn: Am Sonntagabend randalierte ein 31-jähriger Pakistaner in der Innenstadt, nahe der Ausländerbehörde in der Straße „Am Abdinghof“. Er soll dort mit einer Eisenstange Sachbeschädigungen begangen haben, weswegen die Polizei alarmiert wurde.

Die Beamten versuchten den Mann zur Besinnung zu bringen und setzten nach erfolgloser Ansprache Pfefferspray ein. Als auch das nichts half und der Migrant die Beamten weiterhin mit der Eisenstange angreifen wollte, wurde der Gebrauch der Schusswaffe angedroht. Laut Polizeibericht feuerten die Beamten dann insgesamt zwei Schüsse ab, um einen Angriff abzuwehren, wovon einer den Mann in den Oberschenkel traf. Danach konnte er überwältigt werden. Nach erster ärztlicher Versorgung vor Ort wurde der Mann in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen werden von einer Kommission des Polizeipräsidiums Bielefeld geführt.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6244 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. ja liebe Leute gewöhnt euch dran sagt die misäre……es ist alles ein schleichender Prozess…….ich will mich nicht dran gewöhnen…..

Kommentare sind deaktiviert.