Oeventrop: Frau am Bahnhof von „männlicher Person“ ausgeraubt

In der Nacht zum Samstag gegen 00:30 Uhr wurde eine 18-jährige Frau kurz vor dem Durchgang zum Bahnsteig 1 von einer „männlichen Person“ von hinten umklammert und festgehalten.

Der Täter zog die Frau in einen dunklen Bereich. Aus Angst warf die Dame ihre Handtasche weg, in der Hoffnung, dass es der Täter auf ihr Geld abgesehen habe. Trotzdem ließ der Täter erst einige Zeit später von ihr ab. Er riss der Frau die Armbanduhr vom Handgelenk und zog ihre schwarze Cardigan-Jacke vom Körper.

Mit den beiden Gegenständen flüchtete der Täter in die Straße „Am Bahnhof“.

Während des gesamten Tatgeschehens ging der Täter völlig wortlos vor.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

Schwarze Hautfarbe; etwa 1,70 Meter groß; durchtrainierter Körperbau; bekleidet mit einem dunkelblauen Kapuzenpullover und dunkelblauer Jeans Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeugen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 02932 – 90 200 entgegengenommen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Nordafrika zu Gast bei Freunden!

    Danke Frau Merkel Deutschenhasser für Deine Einladungen an diese Atomphysiker und Gehirnchirurgen!

  2. Die Freundin des arbeitslosen und schwarz angemalten Nazi’s hat sich zum Geburtstag wohl eine neue Jacke und ne Armbanduhr gewünscht.

    Oder was denken die Grün-Wähler wenn sie so etwas lesen?

Kommentare sind deaktiviert.