Österreich: Identitäre warnen vor Instrumentalisierung der Kärntner Volksgruppen

Die Identitären befürchten eine Instrumentalisierung der Volksgruppen, um von den schwerwiegenden Problemen des Landes abzulenken. Alle Volksgruppen könnten ihre Identität verlieren.

Klagenfurt: Aktuell sorgt ein „Volksgruppen-Passus“ im Entwurf der neuen Kärntner Landesverfassung für Wirbel. Die Identitäre Bewegung befürchtet eine Instrumentalisierung der Volksgruppen, um von den schwerwiegenden Problemen des Landes abzulenken.

„Die Kärntner Slowenen, Windischen und Deutschkärntner haben gemeinsam die einzigartige Identität Kärntens hervorgebracht“, betont Patrick Lenart, Sprecher der Identitären. Viel zu lange waren die Volksgruppen im Streit und immer wieder wurde aus parteipolitischen Gründen zum gegenseitigen Hass aufgestachelt. Davon hat keine Seite profitieren können.

Nun droht sich die Geschichte zu wiederholen, um von den schwerwiegenden Problemen des Landes abzulenken. „Wir warnen ausdrücklich davor, die Erfolge des Dialoges zwischen den Volksgruppen zu gefährden. Denn der wertvolle Beitrag der Kärntner Slowenen zur Identität des Landes steht außer Frage. Auf welche Form der Anerkennung sich die Vertreter der Volksgruppen auch einigen werden: sie darf nicht zu einer Entscheidung für oder gegen die Anerkennung dieses Beitrages als solchen hochstilisiert werden.“

Für alle Kärntner gibt es ein dringenderes Problem: „Aufgrund des negativen Binnenwanderungssaldos, der geringen Geburtenrate, der Massenzuwanderung und der gefährlichen Multikulti-Pläne der Landesregierung droht nämlich, dass alle Kärntner Volksgruppen ihre Identität verlieren. Hier muss rasch gehandelt werden“, so Lenart abschließend.

Patrick Lenart on Twitter

Was unsere Aktivisten jede Woche für Nachrichten erhalten. Wer die Heimat hasst, hasst auch Menschen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion