Österreich: Bundesweite Fahndung nach Messerstecher ohne Fotos wegen „Privatsphäre“

    Die Polizei hat Fotos von einem mutmaßlich ausländischen Täter, der zwei Frauen brutal angegriffen haben soll. Zur Fahndung will man diese aber nicht freigeben. Irre!

    1 KOMMENTAR

    1. Vllt. sollten die Deutschland um Amtshilfe bitten. Im Fall Lübcke konnte man alle Schuldigen blitzschnell und sogar ganz ohne Fahndungsfotos ermitteln.

    Comments are closed.