Öko-Diktatur: Die #CO2Steuer kommt und alle schreien hurra

Foto: O24

Die CO2-Steuer ist beschlossene Sache. Die angeblichen “Wirtschaftsweisen” empfehlen dringendes Handeln, der oberste Verbraucherschützer ist nicht etwa gegen den totalitären Angriff auf den gesunden Menschenverstand, sondert fordert nur Entlastungen für den “Normalverbraucher”. Was für eine jämmerliche Witzfigur. Erste Top-Manager sind ebenfalls dafür und die Schweinejournalisten aller Gazetten versuchen einander im Speichellecken zu übertreffen, als könnten sie damit das Schicksal, alsbald von einem nicht-menschlichen Schreibroboter ersetzt zu werden irgendwie abwenden. Es wird nicht gelingen. Ein guter Algorithmus kommt mit wenig Energie aus, braucht keinen Lohn und das beste an ihm: er stinkt nicht! 

Und die Sache hat noch ein weiteres Gutes: Nach den Sommerferien bleibt uns der Anblick der gestörten Klimahüpfer vorerst erspart. Das erste Etappenziel ist erreicht, danach geht es dem Individualverkehr an den Kragen. Ob dafür bzw. dagegen überhaupt noch jemand hüpfen muss, ist fraglich, denn vielen Leuten wird schlichtweg die Kohle ausgehen. Die doppelte Bedeutung von “Wer nicht hüpft, der ist für Kohle” werden die Gretinisten wohl nie erfassen …

Und das war es dann auch schon mit den guten Seiten, der Rest wird schmerzhaft. Weitere Steuern folgen, Negativzinsen, Enteignung, Bargeldverbot usw… Und keine Armee der Gelben Westen wird uns retten, sondern bestenfalls wie in Frankreich, ein bißchen Randale machen und nach noch mehr Staat schreien, der doch bitte den anderen das wegnehmen soll, was er haben will.

All das Geschimpfe ist letztlich sinnlos, keine noch so mit Fakten untermauerte Petition, kein Zwischenruf, kein “Hasspost” wird den Wahnsinn stoppen, der da auf uns zukommt. Denn er ist schon viel zu lange unter uns, dieser Untertanengeist. Es war der 17. Juni 1953, als Menschen in diesem Land für ihre eigenen Belange auf die Straße gegangen sind, wissend, dass sie dabei ihr Leben riskierten und blutig niedergeschlagen wurden. Lange haben wir im Westen diesen Tag als den der “Deutschen Einheit” gefeiert, ohne auch nur einen Begriff davon zu haben, was es bedeutet, für die eigene Sache einzustehen.

Heute noch dürfen wir auf Wikipedia über den Volksaufstand lesen: Vor den Unruhen in den Städten kam es schon ab dem 12. Juni in vielen Dörfern zu Widerstandsaktionen. In mehr als 300 Gemeinden mit weniger als 2000 Einwohnern kam es zu spontanen Protesten, bei denen beispielsweise Fahnen verbrannt und die Bürgermeister und andere SED-Funktionäre abgesetzt, verprügelt und in Einzelfällen auch in Jauchegruben geworfen wurden.

So etwas funktioniert nur, wenn es ein sich halbwegs einiges Volk gibt. Das ist wohl mitnichten der Fall und auch die Brüder und Schwestern in der DDR mussten sich letztlich der Gewalt fügen. Damals waren es die Russen, heute werden die Eurogendfor oder sonstige Verbrecher in Uniform diesen Job übernehmen, wenn es denn wirklich nötig wird. Anlässe zum Aufstehen hätte es genug im Lauf der letzten Jahrzehnte gegeben. Wer erst 2015 als Wendepunkt ansieht, verwechselt Symptom mit Ursache und sucht den Fehler im System statt bei sich selbst.

6 KOMMENTARE

  1. Eine gezielte Kampagne war das mit Greta , war klar , dass die Verbrecher die Steuern erhöhen wollen , es geht nicht hier um CO2 Ausstoß, sondern die vielen Asylanten die wir haben und die noch kommen werden , es nicht mehr bezahlbar deswegen , deswegen muss die CO2 Steuer her.

  2. Zum Glück hat wenigstens der kleine Heiko sein Wort gehalten. Niemandem wird wegen Flüchtlingen etwas weg genommen. Stellt euch vor die Massen wären damals der AFD auf den Leim gegangen und hätten deren Unsinn geglaubt. Dann wäre es heute mindestens doppelt so teuer.

  3. Das arische Einheitsklima ist längst überfällig.

    Und morgen die ganze Welt! (auch Stalingrad)

  4. Hallo,

    bitte schauen Sie sich an, was hinter der Klimahysterie steckt.

    Alles was propagiert wird, ist bewusst gelogen!
    Es muss gelogen werden, weil die gruselige Wahrheit nicht verkauft werden kann!

    Da das Lügengebäude auf CO2 aufgebaut wird, sollten einige Grundkenntnisse darüber festgehalten werden.

    CO2 ist aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften gar nicht in der Lage, irgendetwas zu erwärmen, indem es Energie einsperrt. Von allen Komponenten der Atmosphäre ist es eines der seltensten und am wenigsten reaktiven. Bevor auch nur ein Photon auf ein CO2-Molekül trifft, gibt es 99,66% andere Gase, die viel besser auf die Energiezufuhr reagieren. Trifft ein Photon auf ein CO2-Molekül, dann wird die absorbierte Energie innerhalb von Femtosekunden wieder emittiert.

    Auch keines der anderen Gase absorbiert und behält diese Energie. Die reaktivste Komponente ist der Wasserdampf. Anders als behauptet, trägt er die aufgenommene Energie in die Höhe und emittiert sie durch Kondensation und Resublimation. Dadurch wird die untere Atmosphäre abgekühlt, nicht erwärmt!

    Es gibt gar keinen Treibhauseffekt, nicht in einem echten Treibhaus und nicht auf irgendeinem Planeten im Universum, also auch nicht auf der Erde.

    Fragen und Antworten zu CO2! Warum gibt es keinen Treibhauseffekt und Positive Rückkopplung?
    http://geoarchitektur.blogspot.com/p/fragen-und-antworten-zu-co2.html

    Was aber ist hinter diesem ganzen Spuk rund ums CO2?
    Was ist die Ursache der Temperaturverschiebung und der Unwetter, die kaum ignorierbar sind?

    Zunächst die Bestätigungen:

    Ja, es gibt einen unnatürlichen Klimawandel!
    Ja, es gibt eine unnatürliche Erwärmung der Troposphäre und der Erdoberfläche!
    Ja, die Auswirkung der Wandel sind schlimm und sie werden gefährlicher!

    Die Ursache dieses unnatürlichen Wandels ist aber die Klimakontrolle, auch als Climate Geoengineering oder Large Scale Climate Engineering bezeichnet.

    Wer eine zusammenfassende Zeitschiene der Klimakontrolle seit den 1940er Jahren kennnelernen möchte, soll bitte folgenden Artikel lesen.

    Timetable of #Geoengineering by #ClimateControl.
    https://geoarchitektur.blogspot.com/2019/06/timetable-of-climate-control.html

    Die Erderwärmung beginnt mit dem Entstehen der Ozonlöcher ab den 1960er Jahren. Die kosmischen Rahmenbedingen haben sich nicht geändert. Die Erde hat immer noch die gleiche Masse und den gleichen Abstand zur Sonne wie seit Jahrmilliarden. Da Die Sonne unser wesentlicher Energielieferant ist, kann sich daran nichts geändert haben. Was wir erleben ist also nicht eine Erderwärmung, sondern die vertikale Verschiebung des Temperaturgradienten von der Stratosphäre zur Troposphäre und die Erdoberfläche.

    Durch die Reduktion der Ozonschicht kühlt sich die Stratosphäre ab, lässt mehr UVB-Licht durch, so dass die gesamte Luftsäule bis auf die Erdoberfläche erwärmt wird.

    Keine Erderwärmung, sondern nur die vertikale Verschiebung des Temperaturgradienten der Atmosphäre!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/keine-erderwarmung-sondern-nur-die.html

    Für uns besonders wichtig ist die Entwicklung seit der Wende in 1990. Danach wurden größere Lufträume verfügbar, so dass die Klimakontrolle erweitert und globalisiert werden konnte.

    Wofür wird das gemacht?
    Wer profitiert davon?

    Mit der Klimakontrolle wird der gesamte Wasserkreislauf, also auch der Aufstieg und die Bewegung der Feuchtigkeit in der Troposphäre gesteuert. Die Basis dazu bildet die stärkere Verdampfung durch mehr UVB-Strahlung nach der Bildung der Ozonlöcher.

    Es gibt zwei wesentliche und weitere abhängige Industrien, die dieses Wasser dringend benötigen, um überhaupt existieren zu können.

    1. Fracking von Erdöl und Erdgas, vornehmlich in Wüstegebieten wie Arabien, Nord-Afrika, New Mexico, Texas, Australien etc.
    2. Großflächige, maximal automatisierte Landwirtschaft, ebenfalls in den genannten Wüstengebieten.

    Diese Industrien sind so umfangreich, dass sie über Satellitenbilder live beobachtet werden können.
    Wer das noch nicht kennt, kann sich im folgenden einige Standorte anschauen.

    Koordinaten des Wasserraubs!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/p/koordinaten-des-wasserraubs.html

    Abhängige Industrien sind vor allem die großindustrielle Nahrungsmittelverarbeitung, Finanzen, Energie, Luftfahrt, Chemie und Pharma.

    Da bei der Klimakontrolle große Lufträume kontrolliert werden müssen, kann die Anwendung nicht auf nationale Lufträume der profitierenden Staaten beschränkt werden, vor allem wenn diese Staaten keinen direkten Zugang zu den Ozeanen haben, wo das meiste Wasser verdampft.

    In der Folge müssen die Lufträume anderer Staaten käuflich erworben oder militärisch erobert werden. Nur mit dieser Perspektive ist der Angriff auf den Jemen durch Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, USA, Vereinigtes Königreich, Frankreich und Vasallen verständlich.

    Ich hoffe, dass ich den Lesern hier nicht erklären muss, welche Abhängigkeit dieser Staaten zum Fracking von Erdöl und Erdgas besteht und welch hoher Bedarf an Wasser für die Wüstenlandwirtschaft und das Fracking erforderlich sind.

    Damit nicht jemand um die Ecke kommt und behauptet, die Saudis würden doch so viel Meerwasser entsalzen, möchte ich diesen Punkt beleuchten.

    Der offizielle Tageswasserbedarf von Saudi Arabien liegt bei 270 Millionen Liter. Davon werden 20 Millionen Liter in 200 Anlagen durch Meerwasserentsalzung gewonnen. Meist wird die Abwärme von Gaskraftwerken genutz, die zur Stromgewinnung betrieben werden.

    Saudi Arabien hat inzwischen über 230 Staudämme und tausende Kilometer Süßwasser-Pipelines. Details dazu stehen hier.

    Saudi #water pipelines (thousands of kilometers) & dams (at least 230) & CO2 gasification!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/saudi-water-pipelines-and-dams.html

    Ich hoffe, dass ich mit diesen Ausführungen dem Autor und den anderen Lesern klar machen kann, dass sie bisher Opfer der Propaganda der Klimakontrol-Lobby sind, auch wenn sie glauben gegen die Klimahysterie zu sein. Sie haben noch nicht alle Aspkekte der Klimakontrolle entdeckt und sich die erforderlichen Grunlagenkenntnisse angeeignet. In meinen Artikeln wird alles erläutert, belegt und bewiesen.

    Alternativlose Logik des Verbrechens! Kontrolle der Kreisläufe von Wasser und Kohlenstoff durch Geoengineering!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/alternativlose-logik-des-verbrechens.html

    Melden Sie sich bitte, falls Sie noch mehr wissen und Artikel zur Aufklärung publizieren wollen.

    MfG
    enkidu.gilgamesh@yandex.com

  5. @enkidugilgamesh
    Es freut mich, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass ich in Ihren Ausführungen etwas Richtiges finden konnte: der zweite Satz, ja, da haben Sie recht.

Comments are closed.