Obdachloser von Migranten ausgeraubt?

Freiburg: Gestern wurde laut Polizeibericht ein 32jähriger Mann gegen 13:45 Uhr am Dreisamuferweg  von zwei Männern überfallen.

Der Obdachlose hatte sich dort zum Schlafen auf eine Bank gelegt. Die Täter schlugen unvermittelt auf den Mann ein und raubten seine Geldbörse samt Bargeld. Im Anschluss entfernten sich die Täter Richtung Haslach. Durch die Attacke wurde der Mann im Kopfbereich verletzt und musste von der Polizei zur Erstversorgung in die Universitätsklink gebracht werden.

Die zwei Angreifer wurden wie folgt beschrieben:

Erster Täter: etwa 30-35 Jahre alt, Größe: 170-175, schwarze nach hinten gegelte, schulterlange Haare, schlank, türkisch-arabisches Erscheinungsbild, Bekleidung: dunkles blaues oder schwarzes Hemd mit Kragen.

Zweiter Täter: Alter: 30-35, Größe: 170-175, dunkle, kurz-geschorene Haare, dünner Rahmenbart, schlank, türkisch-arabisches Erscheinungsbild, Bekleidung: schwarze Daunenweste

Wer sachdienliche Hinweise gegeben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer: 0761/8825777 in Verbindung zu setzen

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5647 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Naja, die habe halt mitbekommen, dass Obdachlose auf Merkels sozialer Pyramide weit unter ihnen stehen. Sonst müssten die Obdachlosen nicht im Herbst und Winter draussen schlafen, während jeder über seine Herkunft und sein Vermögen lügende Fremde hier Vollpension mit ca. 15 Euro allein für die tägliche Verpflegung geniesst.

Kommentare sind deaktiviert.