NWO ist, wenn BILDerberg Werbung für den CHIP unter der Haut macht

Urheber: grinvalds / 123RF Standard-Bild

Der Springer-Konzern ging erst kürzlich von dem einem Bilderberger zum anderen über. Der US-Investmentriese KKR schluckte den Laden, ansonsten ändert sich nicht viel.

Hinter der Bezahlschranke will BILD heute Antworten darauf geben, ob wir alle bald den Chip unter der Haut tragen werden, den der Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky schon seit zwei Jahren benutzt. Damit öffnet er seine Emails und ist laut BILD natürlich kein Sklave, sondern ein Cyborg, ziemlich cool, nicht wahr?

Es gibt noch mehr Anwendungsgebiete …

Tesla und die NWO

Und Sven Gábor Jánszky kann auch noch mehr

Werbeanzeigen

5 KOMMENTARE

  1. Mit einem Chip unter der Haut bin ich noch lange kein Cyborg…Ich wundere mich halt immer wieder über
    die doch sehr stark zunehmende interlektuelle Bescheidenheit unter meinen deutschen Mitbürgern,
    eigentlich Schade.

  2. Wer einen chip trägt ist ein Sklave, nichts sonst. Selbstverständlich kann man mit dem Chip auch das Leben auslöschen, wenn man die nötige Vorkehrung dafür trifft. Und sie wird getroffen werden.

  3. Es wird genug Kretins geben, die das “voll geil” finden und sich das Teil implantieren lassen werden. Die Doofen werden eben nie alle….

Comments are closed.