Nur 30 Teilnehmer bei Kundgebung gegen Lügenpresse in Mainz

SWR und Allgemeine Zeitung berichten von 30 Teilnehmern der heutigen Kundgebung gegen die Lügenpresse in Mainz.

Polizeiwagen Mainz

500 Teilnehmer seien dagegen dem Aufruf des „Bündnisses für Pressefreiheit“ gefolgt. Die evangelische Auferstehungsgemeinde habe sich mit Glockengeläut an der Demo beteiligt.

Die Veranstalterin Ester Seitz berichtet auf Facebook von einem Vorfall durch Gegendemonstranten:

Sigrid Schüßler wurde auf unserem Demonstrationszug angegriffen. Ein Gegendemonstranten hatte sich offenbar in unseren Reihen eingeschlichen, rannte plötzlich auf sie zu, entriss ihr das mit Megaphon und schlug es ihr ins Gesicht. Danach knallte er ist mit voller Wucht auf den Boden (kaputt) und lief durch die Polizei Absperrung davon! Keiner der Polizisten hindert ihn daran, im Gegensatz, wir wurden zurückgedrängt und uns die Anzeige vor Ort sowie die Festnahme verweigert.

Sigrid Schüßler ist eine ehemalige NPD Funktionärin. Die Polizei bestätigte den Vorfall bisher nicht.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Die Links-oder Rotfaschisten sind die Nazi-Sturmabteilung (SA) von heute. Sie prügeln,begehen Körperverletzung, Freiheitsberaubung, Sachbeschädigung. Provokazeure schleichen sich in die Demos ein, Überfällen die Teilnehmer, zerstören deren Eigentum und fliehen durch die Polizei-Absperrung. Obwohl niemand außer Journalisten dort passieren darf. Anzunehmen ist, daß sich der Provoksteur jeweils mit einem Presseausweis
    Durchgang verschaffte. Von Tag zu Tag werden die Rotfaschisten aggressiver. Die Situation wird imner dramatischer. Die Denokratie wird zerstört.

  2. Die Polizei dein Freund und Helfer. Das war einmal.
    Die Polizei ist dein Spitzel und dein Verräter.
    Wenn Unrecht zu Recht wird, so ist Widerstand Bürgerpflicht !

Kommentare sind deaktiviert.