NSU: Verschwörungstheorie vor dem Untersuchungsausschuss – waren doch Geheimdienste beteiligt?

Hatten bei dem Mord an der Polizistin Kiesewetter in Heilbronn doch ausländische Geheimdienste ihre Finger im Spiel? Vor dem Untersuchungsausschuss sagte nun eine neue Zeugin Sachen aus, die bisher als Verschwörungstheorie galten. (SWR)

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Hier zwei ältere Artikel zum Thema von Wolfgang Eggert, der sich ausführlich mit dem Fall befasst hat.

Wolf Eggert über NSU: „DER FALL HAT AUSSENPOLITISCHE HINTERGRÜNDE“ Teil 1

Wolf Eggert über NSU: „DER FALL HAT AUSSENPOLITISCHE HINTERGRÜNDE“ Teil 2

Ein merkwürdiger Zufall, dass ausgerechnet heute von Erdogan alle Wahlkampfauftritte der AKP in Deutschland abgesagt worden sind. Vielleicht zaubern die Schlapphüte sonst noch ein paar Zeugen mehr hinzu, die beweisen, dass der türkische Geheimdienst mehr mit dem NSU zu tun hat?

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6118 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. >>Vor dem Untersuchungsausschuss sagte nun eine neue Zeugin Sachen aus, die bisher als Verschwörungstheorie galten.<<

    Ich hoffe, die Zeugin stirbt nicht an "Blitzdiabetes", oder "erschießt" und "verbrennt" sich anschließend vor Liebeskummer……

    PS. Diese in Deutschland bekannte Dreierformation Böhnhart, Mundlos, Zschäpe, kurz NSU, habe keine der ihnen vorgeworfenen Straftaten begangen. An KEINEM der Tatorte wurden Spuren oder DNA von den dreien gefunden. Und es gibt über 4000 Spuren.

    Trotzdem hält die Staatsanwaltschaft daran fest, dass die drei 10 Morde begangen haben.
    Danke an die Organisation CDU (auch drei Buchstaben! und das "U" haben sie gemeinsam an gleicher Stelle), die uns dieses Märchen aufgetischt haben.
    Mit ziemlicher Sicherheit waren das Angehörige aus einem tiefen Staat, dessen Präsident Deutschland als Nazis bezeichnet. Hier schließt sich der Kreis…..

    PSS: "Der Speichel", früher noch "Der Spiegel", hat in 2011 darüber berichtet. (Ab dann konnte man dieses Drecksblatt nicht mehr lesen.

  2. Erdogan ist auf Anweisung der USA endgültig zum Abschuss frei gegeben worden. Er hat die Warnung (Putschversuch) ignoriert. Er behindert die geplante Gründung eines kurdischen Staats aus Teilen der Türkei, Syriens und des Iran. Er ist mit seinem Sultanats-Größenwahn und seinen Putin-Spielchen für die USA untragbar geworden. Er wird in Kürze liquidiert werden. Sonst würden unsere Befehlsempfänger (Merkel, Rutte etc.) doch nicht ihr Maul (gegenüber einem NATO-Staat) derartig aufreissen. Alles geschieht auf Befehl. Unsere derzeitigen Politiker sind ausnahmslos hilflose Marionetten, Trump auch … aber der ist nunmal die Ober-Marionette. Bis er ausgetauscht wird oder auch nicht, wenn er richtig funktioniert.

Kommentare sind deaktiviert.