Folgt uns auf Telegram und Gab
Foto: O24
Symbolfoto: O24

Polizisten in Nordrhein-Westfalen werden im Dienst immer übler diffamiert und verbal angegangen, wie eine Umfrage der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag) unter allen Kreispolizeibehörden des Landes ergeben hat. Demnach hat die Verrohung der Sprache fast überall im Land zugenommen. „Hurensohn gehört besonders bei jungen Männern fast schon zur Standardbezeichnung für Polizeibeamte“, sagte Andreas Wilming-Weber von der Kreispolizeibehörde Recklinghausen.

Es werde tatsächlich von Tag zu Tag schlimmer, meinte Essens Polizeisprecher Peter Elke. „Die Beleidigungen werden häufig laut vorgetragen, damit möglichst viele sie mit bekommen. Das führt häufig zu Nachahmern“, betonte Elke. „Von einigen Leuten mit Migrationshintergrund werden wir manchmal als Hitlerpolizei, Nazis und AfD-Wähler bezeichnet“, so Elke. Demnach gehören folgende Beleidigungen mittlerweile zum Alltag vieler Polizisten: „Ich knall Euch ab, Ihr scheiß Bullen“, „Verpisst Euch, sonst klatscht es!“, „Halt Dein Maul! Du hast mir gar nichts zu sagen“, „Scheiß Kanacke, Scheiß Ausländer“, „Ich knall euch alle ab“. NRW-Innenmister Herbert Reul (CDU) verurteilte die Beleidigungen. „Das ist verbale Gewalt gegenüber denjenigen, die helfen und jeden Tag den Kopf für uns hinhalten“, sagte Reul der „Rheinischen Post“. „Dafür gibt es keine Entschuldigung, auch nicht Alkohol“, so der Innenminister.

5 KOMMENTARE

  1. NRW-Innenmister Herbert Reul (CDU) verurteilte die Beleidigungen. „Das ist verbale Gewalt gegenüber denjenigen, die helfen und jeden Tag den Kopf für uns hinhalten“, sagte Reul der „Rheinischen Post“. „Dafür gibt es keine Entschuldigung, auch nicht Alkohol“, so der Innenminister. Wunderbar. Und wie gedenkt der Herr IM Reul dagegen vorzugehen? Fehlanzeige!
    Die Polizisten sind wie immer die Prügelknaben – und der Dienstherr schützt sie nicht. Armes Deutschland,

  2. Die Worte des „sozialdemokratisierten“ NRW-Innenmister Herbert Reul (Merkelsystem) klingen zwar gut, ernstnehmen muss man sie aber keineswegs.
    Generell hat unsere Polizei in der gegenwärtigen deutschen Politik wenig Rückhalt. Vor allem dann nicht, wenn es um Anschuldigungen aus dem linken „rot-rot-grünen Empörungslager“ geht, wie jüngst so geschehen bei div. Antifa u. Randale-Festnahmen in Kassel und Frankfurt.
    Aber nicht nur gegen deutsche Polizisten richtet sich die linke Hetze. Aktuell richtet sich der Shitstorm der „Guten“ sogar gegen die Beamten EU-Grenzschutzagentur Frontex!

  3. solch ein dummes Gelaber…

    dann soll doch der Reul seinen Polizisten endlich „Knüppel frei“ geben.

    Wenn die Kankken merken das es Konsequenzen hat hört das ganz schnell auf.

    Ich finds lustig, da jammert der hier rum anstatt die Probleme abzustellen – dafür ist der in dem Job!!!!

  4. Evtl. sollte man Schutzzonen für Polizist_Innen einrichten oder sie halten eine Wortlänge Abstand.

  5. Solange ihre Muttis zu beschäftigt sind, um das mit den bösen Buben zu klären, sollte man ihnen Schülerlotsen zur Seite stellen.

Comments are closed.