Hier O24 auf Telegram folgen

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) in NRW kritisiert, dass Bund und Länder sich bei ihren Gesprächen über den weiteren Umgang mit der Corona-Krise nicht auf die Einführung einer allgemeinen Maskenpflicht einigen konnten. „Die Politik sollte weniger zögerlich mit dieser Maßnahme umgehen“, sagte Sebastian Fiedler, BDK-Landesvorsitzender in NRW, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstagausgabe). „Der Freiheitseingriff ist denkbar gering“, fügte er hinzu. Eine Maskenpflicht mache viele Bürgerkontakte „für die Polizei sicherer“, so Fiedler. Angesichts von Rezession und hoher Arbeitslosigkeit sei ein Anstieg bestimmter Kriminalitätsfelder zu befürchten.

Werbeanzeigen

1 KOMMENTAR

  1. „Gesicht zeigen“ galt doch immer als das Motto aufrechter Demokraten. Wo verortet sich der heutige Polizeibeamte?

Comments are closed.