Hier O24 auf Telegram folgen

Weil eine Heidelberger Rechtsanwältin öffentlich die Maßnahmen infrage stellt, ermittelt nun der Staatsschutz. — Absurd: 40.000 Erntehelfer sollen eingeflogen werden. — Merkel hält an Restriktionen fest. Michael Mross im Gespräch mit Christian Hiß.

Werbeanzeigen

1 KOMMENTAR

  1. Für mich ist der Fall klar, wir haben inzwischen eine offene Diktatur. Damit die dummen Schlaf-Schafe das nicht merken, begründet man alles mit Corona. Die Staatspropaganda in allen Fernsehsendern hämmert den Leuten Tag für Tag ein warum die Restriktionen sein müssen. So hält das Volk die Füße still und lässt sich die Freiheit nehmen. Mir kann keiner was anderes erzählen. Lebten wir vor Corona in einer ziemlich schlecht gemachten Demokratie-Simulation, so leben wir inzwischen ganz ungeschminkt in einer Diktatur. Ich bin fest davon überzeugt, die einzige Methode um unsere Freiheit zurück zu bekommen wäre eine Revolution, die das bestehende System hinwegfegt. Eine andere realistische Lösung unsere Freiheit zurück zu bekommen sehe ich nicht. Die Masse der dummen Schlaf-Schafe erkennt das aber nicht, wird es wohl nie erkennen. Ich habe den Staat schon immer als Feind betrachtet und ich fühle mich in meiner Haltung inzwischen mehr als bestätigt. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Leute, die so denken wie ich, in nicht allzu ferner Zukunft als Dissidenten in Lager gesperrt werden und dass Internetseiten wie diese abgeschaltet werden. Das Volk ist viel zu dumm um zu erkennen was da vor sich geht und die Propaganda tut ein Übriges um die Massen noch mehr zu verblöden. All das war absehbar.

Comments are closed.