Nordhausen: Kriminalpolizei ermittelt nach Schüssen vor Gemeinschaftsunterkunft

    In der Nacht zu Sonntag informierten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes die Polizei über gefallene Schüsse auf die Gemeinschaftsunterkunft in Obermehler. Gegen Mitternacht sei ein älterer, grauer Pkw am Gelände der Unterkunft, im Ahornweg, in Richtung Schlotheim, sehr langsam, vorbeigefahren. Plötzlich vernahmen die Mitarbeiter mehrere Schüsse aus einer Schreckschusswaffe, aus dem Fahrzeug heraus. Eine ausländerfeindliche Parole sei gerufen worden. Noch in der Nacht kam ein Spezialhund zur Spurensuche zum Einsatz, mit Erfolg. Es konnten Patronenhülsen gefunden und sichergestellt werden. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täterfahrzeug blieben ohne Erfolg.

    Zum Zeitpunkt der Schussabgabe befanden sich keine Bewohner außerhalb der Unterkünfte, so dass niemand verletzt wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen, unter anderem wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen. Hinweise zum Tatgeschehen, insbesondere zu dem älteren, grauen Pkw, nimmt die Polizei in Mühlhausen unter der Telefonnummer 03601/4510 entgegen.