NoGoArea Tannenbusch: Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung in Schule

Bonn  – Am Mittwoch wurde die Polizei zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten in einer Schule in den Problembezirk Bonn-Tannenbusch gerufen.

Nach Zeugenangaben war es gegen 12.35 Uhr zu einem Streit unter mehreren Schülern einer Vorbereitungsklasse gekommen.

Diese Auseinandersetzung gipfelte in einer handfesten Auseinandersetzung in der Mensa. Acht Jungen im Alter von 16 und 17 Jahren sollen auf mehrere gleichaltrige Schülerinnen und Schüler losgegangen sein und auf sie eingeschlagen haben. Lehrer und Betreuer konnten die Kontrahenten vor Eintreffen der alarmierten Polizei trennen.

Durch die eingesetzten Beamten konnten vor Ort die Hintergründe der Auseinandersetzung nicht ermittelt werden.

Die acht Hauptverdächtigen erhielten Platzverweise, ihr planmäßiger Unterricht war bereits beendet. Außerdem wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung gefertigt.

Der Stadtteil gilt wegen seinem hohen Anteil von Migranten und hoher Arbeitslosigkeit als NoGoArea und Nährboden für Salafismus. Regelmäßig erscheinen immer wieder entsprechende Berichte in der lokalen Presse.


 

tannenbusch photo
Photo by bonnentdecken
Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5950 Artikel

Frisch aus der Redaktion