Niederlande: Polizeiaufgebot blockiert Demonstranten

Massiver Aufmarsch von Polizeieinheiten schränkt Grundrechte ein

Auf dem Video von WeAreChangeRotterdam sieht man deutlich, mit welch enormen Aufwand die Besucher der Break the System Demonstration daran gehindert wurden, das Kundgebungsgelände auf dem Malieveld in Den Haag überhaupt zu erreichen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die Ausübung des Grundrechts auf freie Meinungsäußerung und der Versammlung unter freiem Himmel sind wertvolle Grundpfeiler der demokratischen Grundordnung. Wenn das System jedoch in Frage gestellt wird, versteht die Staatsmacht keinen Spaß und führt sich selber vor.

Die Initiatoren von Break the System geben nicht auf und haben schon angekündigt, neue Veranstaltungen zu planen.

Auch in den Niederlanden berichten die Medien nur sehr spärlich – eine Aufarbeitung des von den Initiatoren als widerrechtlich bezeichneten Abbruchs der Demonstration, findet überhaupt keinen Platz in der Berichterstattung.

Es gibt weitere Berichte, dass landesweit sogar Busse an der Weiterfahrt nach Den Haag gehindert wurden.

Die Initiatoren kündigten rechtliche Schritte gegen die Vorgehensweise der Polizei an.

Zahlreiche Zeugen sollen sich gemeldet haben, dass in der Region Utrecht sogar der Strom ausgefallen sein soll, um den Zug und Straßenbahnverkehr zu blockieren. Staatliche Sabotage?

Ook zoeken we mensen die te maken hebben gehad met de zogenaamde stroomstoringen van de NS vanuit vooral Utrecht. Er zijn berichten dat bussen noodgedwongen hebben moet omkeren nog voor Den Haag bereikt is. Ook met deze mensen komen wij graag in contact. FB – Break the System

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6113 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.