Nichtwähler wählten überwiegend AfD

Die Daten von Infratest dimap zeigen, dass die AfD vor allem vorherige Nicht-Wähler mobilisieren konnte.

In Sachsen-Anhalt gaben 101.000 ehemalige Nicht-Wähler ihre Stimme für die Partei ab. In Baden-Württemberg waren es 209.000 und in Rheinland-Pfalz 80.000.

Insgesamt konnte die AfD Wähler aller etablierten Parteien für sich gewinnen. Besonders die CDU muss mit Verlusten Richtung AfD zurechtkommen. In Baden-Württemberg büßte sie sogar 190.000 Wähler ein.

Als Grund für ihre Entscheidung nannten AfD-Sympathisanten vor allem die Enttäuschung von anderen Parteien.

infografik afd wählerbewegungen
Infografik von Statista
Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion