Rücktritt: Nicht Deutschland, sondern Merkel fehlt die Souveränität!

Die ewige Kanzlerin beschädigt das Vertrauen in Staat und Politik

Vor drei Tagen, am 24. April jährte sich zum 41. Mal die Enttarnung des Spions im Kanzleramt – Günter Guillaume. Rund zwei Wochen später, am 7. Mai 1974 zog der damalige Bundeskanzler Willy Brandt die Konsequenzen und trat von seinem Amt zurück.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Im Fall NSA haben wir es gleich mit einer Vielzahl von Spionen zu tun, deren Aktivitäten zur Wirtschaftsspionage dem Kanzleramt schon mindestens seit 2008 bekannt waren. Zeit

Auf N-TV sind die wichtigsten Pressestimmen dazu in einem Artikel zusammengefasst. 

Spätestens seit Edward Snowden kein sicheres Asyl, ja nicht mal eine Aussage vor dem NSA Untersuchungsausschuss ermöglicht werden konnte, ist das Vertrauen der Bürger in eine wie auch immer fantasierte Souveränität der Bundesrepublik “Deutschland” dahin.

Nach der sehr erfolgreichen Kulturzeit Reportage “Land unter Kontrolle” haben sich nun die im Film geäußerten Behauptungen des ehemaligen Innenministers Gerhart Baum (FDP) oder von Josef Forschepoth erneut bewahrheitet.

Die Dimensionen der Spionage und die Verwicklung der deutschen Nachrichtendienste sowie die Mitwisserschaft der Politik werden in immer gigantischeren Ausmaßen offenbar.

Deutschland ist nicht souverän – von deutschem Boden aus wird Krieg geführt, denn was lange nur vermutet wurde, kam ebenfalls ans Tageslicht. Die US Streitkräfte steuern ihre Drohnenangriffe von ihrer Basis in Ramstein. Nur Besatzer können sich folgenlos über das Grundgesetz hinwegsetzen.

Hier schließt sich erneut der Kreis zu Willy Brandt, denn mit seinem Zitat:

“Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen”

ging er in die Geschichte ein.

Frau Merkel indes, eigentlich Bundeskanzlerin aller Deutschen, hält fest an ihrem eingeschlagenen Kurs. Sie erwägt nicht einmal den Rücktritt, sondern spricht sich täglich selbst das Vertrauen aus.

Ihr fehlt das, was sie mit jedem Tag im Amt mehr dem Land raubt, dem sie per Amtseid verpflichtet ist – die Souveränität.

Wer Verantwortung für sein Handeln oder Nicht-Handeln übernimmt, dem sagt man Charakterstärke nach – die Voraussetzung für souveränes Handeln.

Beides und vieles mehr lässt Merkel vermissen. Ein Rücktritt ist somit ausgeschlossen und Deutschlands “Demokratie” erneut ein bißchen mehr geschrottet.

 

 


Bildquelle:

Merkel photo
Photo by Medienmagazin pro

 

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Wolfgang van de Rydt
Über Wolfgang van de Rydt 261 Artikel
Freier Journalist - Autor - Musiker

4 Kommentare

  1. mein Gott Walter wie lange muss ich jeden tag diese abgefackte Person uncrata mir ansehen. wir wird schlecht von einer solchen gestalt die besser in einer Geisterbahn tätig sein sollte mir wird übel ich kann nur noch kotzen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Kommentare sind deaktiviert.