Neumünster: Türken greifen Kurdendemo an

Neumünster wurde wie viele andere Städte am Samstag zum Schauplatz der ethnischen Auseinandersetzungen zwischen Kurden und Türken.

pkk photo
Demo vor dem Brandenburger Tor 2015Photo by Libertinus

 

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Eine Demo mit 150 kurdischen Teilnehmern des  Vereins “Demokratische Kurdische Gemeinde Zentrum Neumünster e.V.”  musste u.a. mittels Einsatz von Reizgas gegen die Angriffe von  von rund 80 Türken beschützt werden, die den Aufzug zunächst lautstark störten, dann am Gänsemarkt blockierten.

Es flogen PET-Wasserflaschen, sogar Pfefferspray wurde eingesetzt. Eine Beamtin trug leichtere Verletzungen davon. Zwei Türken erhielten eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, da sie Teilnehmer aus den Reihen der Kurden angegriffen hatten.

Auch in diesem Jahr werden sich solche Szenen auf deutschen Straßen wiederholen, vielleicht sogar wieder Todesopfer, wie im Sommer 2015, fordern.

Unvergessen sind auch die Szenen aus der Schweiz, als offenbar türkische Nationalisten mit einem Auto direkt in eine Menschenmenge rasten, die sich zu einer Demo der verbotenen Arbeiterpartei PKK  gesammelt hatte.

Überall in Deutschland versammelten sich Kurden auf den Straßen.

 

Auch in Berlin:

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6160 Artikel
Frisch aus der Redaktion