In Neukölln versammelten sich rund 400 Personen zu einem Aufzug der linken Szene, der unter dem Motto „Gegen Räumungen, Abschiebungen & Faschisierung“ angemeldet worden war.

Die Randale richtete sich gegen die Schließung eines linken Szene-Treffs am 7. August, dem SyndikatNeukölln. Kurz nach Beginn der Versammlung wuchs die Teilnehmerzahl auf 2.500 Personen an. An der Hermannstraße Ecke Flughafenstraße griffen die Teilnehmer der Versammlung die Polizeikräfte an und bewarfen sie unter anderem mit Steinen. Insgesamt wurden in Berlin am 1. August 133 Personen festgenommen. Im Einsatz gegen die Randale in Neukölln wurden 43 Polizisten verletzt, außer vier blieben alle dienstfähig. Bei der Kundgebung von „Querdenken“ kam es bei sieben Polizisten zu Verletzungen. Die schwersten Ausschreitungen gab es in der linken Szene in Neukölln, der Antifa.

6 KOMMENTARE

  1. Dit is Bärliiiiiiiiiin. Bunt, antirassistisch, weltoffen; tolerant und vielfältig. Was will man mehr ?
    Die Party- und Eventszene hat mal wieder dolle gefeiert.

    Wer darin ein Problem sieht, BAUSCHT AUF (Zitat Küsten-Barbie alias Schwesig)

    Das ist auch DIE, die ihre Kinder auf Privatschulen schickt. Mutmaßlich ist es in den staatlichen Schulen nicht so arisch blond und blauäugig…..wie gewünscht ?!

    So sind sie halt, die hypermoralischen Spezialdemokraten. Verlogen und korrupt bis auf die Knochen.

  2. Nur so zum Beispiel: würde bei der Freiheitsdemo in Berlin es so viele Verletzte wie bei den Linksradikalen gegeben haben, es wären 2.300 Polizisten verletzt worden.

    • Dann hätten aber auch mindestens so viele Polizisten eingesetzt werden müssen.
      Ich kann die Anzahl nicht finden, aber ich meine ich hatte vor der Demonstration irgendwo gelesen, daß es 1100 sein sollten.

  3. 1.Der „Tiefe Staat“ geht seinem Ende zu!

    2.Die Polizei ist der Handlanger des „Tiefen Staats“!

    3.Daraus folgt: Die Polizei beschützt Satanisten!

    4.Die Polizei beschützt Adrenochromsäufer!

    Beweis: Polizisten bewegen sich auf Demonstrationen nur mit dem Maulkorb! Damit zeigen Sie, wir sind Sklaven und dienen dem Verbrechertum!!

    Aufforderung an die Polizei: Macht es so, wie es Tim Shieff kürzlich in New York getan hat!

    Tim Shieff hat der ganzen Welt in New YorK gezeigt, wo der Hammer hängt. Tim Shieff läuft so, wie Gott ihn geschaffen hat, durch die Einkaufsmeile in New York!

    Tim Shieff hat, so wie es sich gehört, seine Männlichkeit mit dem Maulkorb bedeckt! Genau da gehört der
    Maulkorb hin!

    Tim Shieff ist Prachtkerl!!

    Tim Shieff ist der Appollo des 21.Jahrhunderts!!

    Tim Shieff ist das Symbol der Freiheit!!

    Tim Shieff zeigt mit seinem Bekenntnis zur Freiheit, daß der „Tiefe Staat“ vernichtet werden muss!!

    So steht es geschrieben:

    H E R R, Gott, des die Rache ist, Gott des die Rache ist, erscheine!

    Psalm 94:1

Comments are closed.