Neue WC Richtlinien: EU plant Verschärfung für Häuslebauer

Brüssel: Schon ab 2018 könnten die Kosten für Eigenheime innerhalb der EU empfindlich steigen.

Dann nämlich tritt die neue WC Richtlinienverordnung in Kraft, die bisher kaum von der Öffentlichkeit beachtet wurde.

eu wc toiletten

Künftig soll es nämlich in allen Neubauten nicht nur ein „WC für alle“ plus dem üblichen Gäste WC geben, sondern an die heutige Realität angepasste Örtlichkeiten. Die typischen Familien WCs erfüllen zwar die Anforderungen an geschlechtsneutrale, sogenannte Unisex-Toiletten und werden durch die neue Richtlinie nicht illegal, aber sie decken nicht in allen Fällen geschlechtsspezifische Bedürfnisse ab und sind unter Umständen weder transgendergerecht, noch ermöglichen oder unterstützen sie die freie Wahl der Geschlechtszugehörigkeit des Individuums nach Tagesform.

Besonders für Kinder und Heranwachsende sind in besonderen Phasen der sexuellen Orientierung durch diesen Mangel eventuelle Nachteile in der Entwicklung nicht auszuschließen.

„Eine für alle“ hat ausgedient – mindestens drei verschiedene und eindeutig gekennzeichnete Toiletten müssen eingeplant sein, damit eine Baugenehmigung erteilt werden kann.

Für Besitzer von Altbauten plant der Gesetzgeber bereits Zuschüsse für die Nachrüstung, so könnten beispielsweise Besenkammern oder nicht mehr benötigte Kinderzimmer kostengünstig umgebaut werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5936 Artikel

Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Ich habe schon immer an dem Verstand dieser Brüssel- Deppen gezweifelt, mit ihren unsinnigen Richtlinien. Umso schneller wir dahinter kommen, dass diese sogenannten Politiker so überflüssig wie ein Kropf sind, umso schneller kehrt wieder der Verstand in den national Staaten ein.

    • Kategorie beachten: SATIRE – wie immer, wenn es um Brüssel geht, kann man Realität und Fiktion nicht auseinanderhalten. Wäre nicht das erste Mal, dass so ein Quatsch wahr wird

  2. Ok, Fehler von mir, aber man weiß manchmal nicht, ob es sich um Satire handelt, was von Brüssel kommt oder um Realität.

Kommentare sind deaktiviert.