#Naziangriff: Asylbewerber Lippe blutig geschlagen, weil er nach dem Weg fragte

Fulda: Einen Schlag ins Gesicht erhielt heute Morgen ein 26-Jähriger aus dem Irak im Bahnhof Fulda. “Ich wollte den Mann nur nach dem Weg fragen!”, sagte der 26-Jährige der Bundespolizei.

Photo by onnola
Photo by onnola

Ohne zu antworten, hätte der bislang Unbekannte ihn weggeschubst und sofort ins Gesicht geschlagen. Der Iraker erlitt durch den Schlag eine Platzwunde an der Oberlippe.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Ereignet hat sich der Vorfall zwischen 5 und 5.30 Uhr in der Bahnhofsunterführung vor der Bäckerei. Der Täter sei danach in Richtung Richthalle geflüchtet.

Personenbeschreibung

Nach Angaben des Opfers soll der Täter aus dem nordafrikanischen oder arabischen Raum stammen. Bekleidet war der zirka 175 cm große und etwa 25-30 Jahre alte Unbekannte mit einer blauen Hose und einer Jacke (näheres nicht bekannt).

Ein Rettungswagen brachte den Iraker zur ambulanten Behandlung in das Fuldaer Klinikum. Anschließend erstattete der 26-Jährige, zurzeit Asylsuchender aus dem Rhein-Main-Gebiet, Strafanzeige beim Bundespolizeirevier Fulda


P.S. Da hat sich in der Schlagzeile der Fehlerteufel eingeschlichen. Statt “Naziangriff” hätte es “Nafriangriff” heißen müssen. Wir entschuldigen uns! 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6166 Artikel
Frisch aus der Redaktion