Nach Austritt von Krah: CDU Dresden optimistisch wegen vielversprechender Neuaufnahmen

Der Dresdner Unionspolitiker Maximilian Krah verkündete gestern medienwirksam seinen Austritt aus der CDU: „Es ist vorbei. Der Kampf ist aussichtslos“

In der Dresdener CDU sah man jedoch keinerlei Anlass zur Selbstkritik, sondern konterte trotzig mit einer Meldung über „vielversprechende Neuaufnahmen“:

cdu-dresden2

Zuvor zeigte man sich nicht gerade als fairer Verlierer und bemängelte einen „ganz schlechten Stil“ – von Inhalten nicht die leiseste Rede.

cdu-dresdenKrah hatte mehrfach die Asylpolitik der Kanzlerin kritisiert und war besonders nach einem Tweet zum „Amoklauf“ in München unter Beschuss geraten.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5964 Artikel

Frisch aus der Redaktion