Muslime oder Mohammedaner?

Ein lesenswerter Beitrag aus dem SapereAudeBlog, warum man statt der politisch korrekten Neusprechvokabel “Muslime” für die Anhänger der friedlichen Religion lieber den alten Begriff Mohammedaner verwenden sollte.

Ein kurzer Beitrag der die Gründe dafür nennt, warum in unseren Videos und Artikeln stets von Mohammedanern oder Mohammedanismus die Rede ist. Dabei wird nichts ins Detail was den Inhalt des Mohammedanismus angeht gegangen, sondern lediglich begründet, warum der Außenstehende, nicht dazu gehörende (Kafir) auf seine Wortwahl achten sollte.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Als Textbeitrag hier zu lesen

Muslime oder Mohammedaner?

Neulich fragte mich jemand, warum ich immer “Mohammedaner” und nicht “Muslime” oder “Moslems” sage. Ein anderer Bekannter sagte schon vor längerer Zeit zu mir, es gebe keine Mohammedaner sondern nur Muslime. Und trotzdem weigere ich mich weiterhin die Begriffe Muslime oder Islam im Normalfall zu verwenden und spreche stattdessen stets von Mohammedanern und dem Mohammedanismus.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6076 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Den Begriff “Muslime” verwende ich nie! Ich nenne sie entweder Moslems oder Mohammedaner. (Manchmal auch MuselManische) Viele/sehr viele Moslems heißen auch Mohammed/Muhammad/Muhammed usw. Der Grund: Ca. 90% der Moslems verehren den Propheten Mohammed und wollen so sein wie er. Oh je, kann ich da nur sagen. Dann wird das Gesundheitssystem noch stärker belastet, bei so vielen kranken Gehirnen. (Mohammed ist für mich kein Prophet, sondern ein Empfänger von Botschaften des Teufels, weil er selbst einige Male zweifelte, ob er wirklich göttliche Botschaften von Erzengel Gabriel empfing.

    —————–

    Insofern ist Mohammedaner kein Schimpfwort.

    PS. Moslems mögen es auch nicht, wenn wir Ungläubigen sie Mohammedaner/Moslems nennen. Tja, ihr MuselManischen, damit müsst ihr euch abfinden.

    Ich meine, wir könnten sie auch als Teufelsanbeter bezeichnen!

    Wenn in einem Buch steht, dass man Ungläubige anlügen (Taqiyya), versklaven und/oder töten soll, wenn gefordert wird, alle Religionen zu vernichten, wenn Frauen nur die Hälfte wert sind usw. kann das nur der klare Beweis sein, dass das ein Teufelswerk ist. Nur der Teufel will Hass, Streit, Töten, Morden und liebt die Lüge. Und das alles fordert der Koran.

  2. Ich sage auch nur Mohammedaner, einfach damit klar wird, wer hier das große Vorbild dieser Menschen ist, wem sie gleich werden wollen, eben Mohammed. Schaut euch sein Leben an. So einem Menschen würde ich niemals nachfolgen, geschweige denn gleich werden wollen. Wollen wirklich alle Deutsche, dass Millionen von Menschen in Deutschland leben, die wie Mohammed sein und leben wollen? Der Mohammedanismus ist perfekt zugeschnitten auf Männer, die bildungsfern bleiben wollen weil sie eben nicht arbeiten wollen, sondern Raubnomaden sein wollen, die sich nicht integrieren wollen, weil sie eben Raubnomaden werden und bleiben wollen, die Frauen nicht lieben können, weil sie eben Saatmaschinen, die mit Gewalt säen wollen, ohne Liebe ohne Verantwortung sein wollen, nur gut, dass die blöden Deutschen ihren zig “Ehefrauen” und ihrem Inzucht-IQ40-Nachwuchs Wohnung und Hartz 4 bezahlen. Saatmaschinen bestellen eben auch die Felder von kleinen Jungen und nicht-mohammedanischen Frauen wenn es ihnen an mohammedanischen Frauen mangelt. Mohammedaner müssen alle töten, die Nicht-Mohammedaner sind, nicht “richtige” Mohammedaner sind, bis zum Schluß nur noch ein Mohammedaner übrig ist.

  3. Diesen steinzeitlichen Kult nenne ich nur Pi$$lam.
    Weil er
    1. Durch unsere Mineralölsteuer fürstlich finanziert wurde ( seit 1953 ) und
    2. übel riecht.

  4. “Muslima” so wie eine Frau diesen Glaubens heute in ARD ubd TDF genannt wird, erst dann, wenn jede christliche Frau auch “Christa” genannt wird …

Kommentare sind deaktiviert.