Münster: Messerstecherei unter Syren auf dem Schulhof

Münster: Ein 15-jähriger Schüler aus Syrien verletzte am Freitagmittag (4.11., 13:17 Uhr) zwei 15- und 16-jährige Syrer an der Westfalenstraße mit einem Messer.

Der Schüler und sein Bruder gerieten nach ersten Erkenntnissen auf dem Schulhof der Hauptschule mit den zwei Jugendlichen in einen Streit. Plötzlich zückte der 15-jährige Täter ein Messer und verletzte die beiden Opfer im Bereich des Rückens. Danach flüchtete der 15-Jährige mit seinem Bruder in unbekannte Richtung. Polizisten stellten den 15-Jährigen an seiner Wohnanschrift in Münster. Warum die Jugendlichen in Streit gerieten ist bislang unklar.

Die 15- und 16-jährigen Syrer werden zurzeit in Krankenhäusern behandelt. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5652 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Nicht einmal zum Apfelschälen nahmen wir ein Messer in die Schule mit. Heute kann ein Jeder froh sein, wenn er keine schulpflichtigen Kinder mehr hat und diese mit solchen zugereisten Mecki-Messer-Drecksäcken, von denen niemand so recht weiß wie alt die wirklich sind, gemeinsam die Schulbank drücken müssen. Wer möchte sich schon jeden Tag fragen, ob das eigene Kind wieder gesund oder lebend heimkommmt?

Kommentare sind deaktiviert.