Moers: Junge Frau schlägt „Männergruppe“ mit Faustschlag in die Flucht

    Moers: Während des Nelkensamstagzugs bedrängten vier Unbekannte gegen 16.10 Uhr eine 28-jährige Duisburgerin an der Unterwallstraße / Neumarkt. Einer von ihnen berührte die Duisburgerin unsittlich, woraufhin sich die Frau gegen die Männer zur Wehr setzte und dem Grabscher mit der Faust ins Gesicht schlug. Daraufhin ergriffen dieser und seine drei Begleiter die Flucht.

    Beschreibung:

    1. 20 bis 30 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, dunkle kurze Haare, Dreitagebart, südländisches Aussehen.

    2. 20 bis 30 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, dunkle kurze Haare, Dreitagebart, südländisches Aussehen.

    Die zwei weiteren Begleiter sehen ebenfalls südländisch aus und waren dunkel gekleidet.

    Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 1710.

    2 KOMMENTARE

    1. OH, ihr (opposition24) seid ja wieder da. FREU… 🙂

      wie im artikel klar zu lesen und immer wieder ersichtlich ist:

      auch, WENN die zu VIERT gegen einen (in diesem fall gegen ein frau) stehen:
      dem radelsfuehrer gleich eine mitten in das face und alle 4 (VIER !) „maenner“ rennen um ihr leben….

      was sagt uns das (immer wieder)? :
      diese typen FUEHLEN sich nur „stark“, weil sie in einer GRUPPE sind…

      eine (!) frau schlaegt nur EINMAL zu und 4 (V I E R) „maenner“ flitzen…

      DAS sollte doch JEDEM menschen, der ueberfallen wird, zu denken geben, oder?

      „eine frau gegen VIER maenner“ !!!

      uebrigens:
      solche typen moegen es garnicht, wenn man LAUT & DEUTLICH denen sagt, was man denkt…
      man konnte es immer wieder auf allen plattformen lesen…
      gegenwehr und LAUT …. da rennen die, wie kakerlaken,wenn das licht angeht!

      in diesem sinne

      best regards
      sven mueller
      dallas/tx

    Comments are closed.