Mönchengladbach: Informationsstand der AfD attackiert

    Auf dem Wochenmarkt in Eicken ist am Mittwochmittag ein Informationsstand der AfD attackiert worden.

    Nach bisherigen Erkenntnissen sind gegen 12.30 Uhr auf dem Eickener Markt drei vermummte Personen, die schwarze Kleidung getragen haben, unvermittelt auf den mit drei Parteiangehörigen besetzten Infostand zugestürmt. Sie warfen einen Tisch um, auf dem Werbematerial lag. Einer der Vermummten versprühte Reizgas. Danach flüchteten die Angreifer, vermutlich jüngere Männer, zu denen aber keine nähere Personenbeschreibungen vorliegen, über den Eickener Markt in Richtung Badenstraße.

    Bei der Reizgas-Attacke wurden zwei unbeteiligte Bürger – zwei Männer im Alter von 69 und 68 Jahren – leicht verletzt.

    Die Kriminalinspektion Staatsschutz der Polizei Mönchengladbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen, die auf dem Wochenmarkt oder insbesondere auch in dessen Umfeld verdächtige Beobachtungen gemacht haben, unter der Rufnummer 02161-290.

    Werbeanzeigen

    1 KOMMENTAR

    Comments are closed.