RPF70 / Pixabay

Der Deutsche Mieterbund fordert einen bundesweiten Mietenstopp, um Mieter vor Mieterhöhungen zu schützen. „Wir brauchen eine bundesweite Regelung, nach der die Mieten in den nächsten fünf bis sechs Jahren nur im Rahmen der Inflationsrate erhöht werden dürfen“, sagte der Präsident des Deutschen Mieterbunds, Lukas Siebenkotten, dem Tagesspiegel (Montagausgabe). „Dann wären die Landesgesetze unnötig“.

1 KOMMENTAR

  1. Daß Wohnungsnot herrscht und daß die Mieten durch die Decke gehen, hat die verbrecherische „Asyl“ – Politik, das Fluten des Landes mit Millionen Fremder verschuldet. Dieses Grundübel beseitigt man nicht, indem man die Mieten einfriert, das ist ein Herumdoktern an Symptomen und schiebt den Schwarzen Peter den Vermietern zu.

Comments are closed.