Folgt uns auf Telegram und Gab

Meuthen trendet, weil der AfD-Politiker dem ZDF-Morgenmagazin ein „Interview“ gegeben hat.

So kommentiert das Netz: „Es ist im höchsten Maß befremdlich, dem Biedermann-Fassadengesicht dieser Brandstifter-Partei ein Forum zu bieten. Ich hoffe, die Moderation macht keine Hofberichterstattung sondern ihren Job und röstet den Heuchler.“ Twitter Alexander Rose

Sagt mal @morgenmagazin, habt Ihr noch alle Latten am Zaun? Ihr ladet 2 Tage nach dem rechtsextr. Terror mit 2 Toten in #Halle, mit dem Brandstifter #Meuthen ausgerechnet jmd. v.d. Fascho-AfD zu diesem Thema ein? Tickt denn da niemand mehr richtig in der Redaktion, im Sender? Twitter Gr@f Fencheltee

Die üblichen Bündnisse gegen Rechts dürfen nicht fehlen:

Natürlich gibt es auch Gegenstimmen:

Direkt nach dem Anschlag hatte Meuthen folgende Erklärung abgegeben:

„Der Täter ist nun glücklicherweise hinter Schloss und Riegel, und der Generalbundesanwalt hat aufgrund der hohen Bedeutung des Verbrechens die Ermittlungen übernommen. Richtig so. Als Nichtjurist hoffe ich auf das höchstmögliche Strafmaß – dieser Mörder möge sich nie wieder frei unter uns bewegen können.

Wir alle sollten gegenüber jeder Form von Extremismus und politisch wie auch religiös motivierter Gewalt unsere Abscheu und vollständige Ablehnung deutlich machen. Zugleich sollten wir von unserem Rechtsstaat die einzig angemessene Reaktion fordern, nämlich diesen Gewalttätern und Terroristen mit maximaler Härte zu begegnen.

Jüdisches Leben in Deutschland ist elementarer Bestandteil unserer Identität und wird dies immer bleiben. Wir von der Alternative für Deutschland werden dieses jüdische Leben gegen seine Feinde mit Zähnen und Klauen verteidigen.“

5 KOMMENTARE

  1. Habe das „Interview“ mit Meuthen im Morgenmagazin des ZDF auch gesehen. Es war ein inquisitorisches Verhör. Der Mann wurde wie üblich vom Moderator mehrfach unterbrochen. Es ist leicht zu sagen -„ich hätte…“ wenn man selber nicht dort am Pranger steht aber mir wäre der Kragen geplatzt und ich hätte diesem Diener der Staatspropaganda gehörig die Leviten gelesen, wenn er mich so behandelt hätte. Was die Kommentatoren angeht, die sich darüber aufregen, dass Meuthen überhaupt zu Wort kommen durfte. Das sind die typischen Gehirn gewaschenen Zombies die keine eigene Meinung haben sondern nachbellen, was ihnen die Propaganda eintrichtert. Erbärmliche Gestalten in meinen Augen. Der Graben der sich durch die Bevölkerung zieht ist sehr tief geworden. Es ist kaum möglich dabei keine Stellung zu beziehen und zu sagen, ich bin nur Beobachter, mich geht das Ganze nichts an. Da mich der heutige links-grüne deutsche Mainstream und all seine Vertreter anwidern wie kaum etwas sonst, fällt es mir leicht Stellung zu beziehen und zu sagen: „ich bin absolut gegen euch“ !

  2. Verlogene perfide Massen-Medien-Taktik: Da „verwundern“ sich die Schmierblätter über die ANGEBLICH ausbleibenden Statements seitens der AfD – und das GEZwangsgebühren-Staatsfernsehen VERWEIGERT AfD-Politikern geschlossen und hartnäckig die öffentliche Stellungnahme… – Dass man zahlreiche Statements von AfD-Politikern, -Wählern und -Sympathisanten, die das Verbrechen authentisch und unmissverständlich schärfstens verurteilen, aus dem Netz ENTFERNT hat, kommt inzwischen selbst den Schlafschafen verdächtig vor. – Für wie blöde, als sie es selber ist, hält die willfährige rot-grüne Medienmeute das Volk eigentlich?

    • Ziemlich exakt dies habe ich bei pinews kommentiert und bin deswegen offenbar von der Kommentarfunktion ausgeschlossen worden.

  3. I’d rather be a hammer than a nail
    Yes, I would
    If I only could
    I surely would

    Aus: El Condor pasa (Simon & Garfunkel)

Comments are closed.