Messerei unter Asylbewerbern

BAD HERSFELD: Am Montag soll es kurz vor 15.00 Uhr in der Innenstadt zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen sein.

Nach den bisherigen Ermittlungen standen zur Tatzeit zwei Männer (21 und 31) vor einer Apotheke. Dann sei ein Dritter (18) hinzugekommen. Plötzlich habe der 31-jährige ein Besteckmesser gezogen und in Richtung des 18-jährigen gestochen. Dieser konnte offenbar ausweichen und zog sich durch das Messer eine Schürfwunde im Hüftbereich zu. Im Anschluss soll dem Tatverdächtigen das Messer von den Beiden anderen abgenommen worden sein. Das Messer wurde nach Eintreffen der Funkstreife von den Beamten sichergestellt.

Da die Atemluft des Tatverdächtigen stark nach Alkohol roch, wurde eine Blutentnahme bei dem 31-jährigen angeordnet. Nach der erkennungsdienlichen Behandlung wurde er wieder nach Hause entlassen. Der 31-jährige Tatverdächtige, der Geschädigte (18) und der 21-jährige sind Asylbewerber und wohnen seit längerer Zeit bereits in Bad Hersfeld.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5925 Artikel

Frisch aus der Redaktion