Messer-Dschihad in #Brüssel: Soldaten schießen Angreifer nieder

Immer wieder freitags, dieses Mal in Brüssel. Mit einem Messer oder einer Machete hat am Abend ein Angreifer zwei Soldaten verletzt. Bei dem Angriff wurde er niedergeschossen und schwer verletzt. Verschiedene Quellen berichten, der Angreifer sei an den Verletzungen verstorben. Auch einer der beiden Soldaten befindet sich in Lebensgefahr.

In deutschen Medien wird der Angriff wie gewohnt als „Attacke“ bezeichnet. Der Mirror redet dagegen Klartext. Bei dem „Mann“ soll es sich um einen Somalier handeln, der bei dem Angriff „Allahu akbar“ schrie.

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6541 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Hoffentlich kommt der Soldat durch!
    Die Polizei sollte endlich dieses islamische Rattenenst Molenbeek abriegeln.
    Von dort stammten so viele Terroristen.

Kommentare sind deaktiviert.