Screenshot Youtube

… leider nur den Fragen der Abgeordneten. Ab 13:00 wird die Demokratiesimulation wieder live auf allen Kanälen übertragen. Wird uns die „Bundeskanzlerin“ weiterhin die Lüge vom nationalen Notstand auftischen und schützend ihre Hand über Ursula von der Leyen halten, die gerade zum finalen Schlag gegen den Wirtschaftsstandort Deutschland ausgeholt hat? Alles ist denkbar, nur keine Kehrtwende im Vernichtungsfeldzug gegen die schon länger hier Lebenden.

Wie sehr der neue Typ Trümmerfrau das Land ruiniert hat und seine Bewohner verachtet, zeigt auch einmal mehr die Kölner Oberbürger*innenmeisterin Henriette Reker.

Die Hetzpresse steht Gewehr bei Fuß, wenn es darum geht, die Bürger zu beschimpfen:

Der Regierungssprecher sabbert etwas von einer freien, unabhängigen Medienlandschaft in Deutschland, als wollte er sich für den Karl Eduard von Schnitzler Preis qualifizieren. Corona darf nicht sterben, denn mit dem Virus verliert auch die „Regierung“ ihre Daseinsberechtigung. Die Ironie des Schicksals dabei: Es werden keine Rechten sein, die Merkel und ihre Speichellecker zum Teufel jagen, wenn uns der ganze Laden um die Ohren fliegt.

LIVESTREAM

 

7 KOMMENTARE

  1. SICHERHEITSDIENSTE ERWARTEN BÜRGERKRIEG IN DEUTSCHLAND UND EUROPA

    Der amerikanische Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) hat bereits im Jahr 2008 eine interne Studie verfasst, in der bürgerkriegsähnliche Zustände in europäischen Ballungsgebieten prognostiziert werden. Dem nach geht der Geheimdienst davon aus, dass viele Bereiche in Deutschland und Europa ungefähr bis zum Jahr 2020 aufgrund der Bevölkerungsentwicklungen unregierbar werden.

    Unter anderem prognostiziert der amerikanische Geheimdienst, dass Stadtteile von Berlin, Hamburg, Stuttgart, Dortmund, Duisburg und teilweise das Rhein-Main-Gebiet davon betroffen sein werden. Ähnliche Entwicklungen soll es im gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien geben. Die Studie berichtet von „Bürgerkriegen“, welche Teile der genannten Länder „unregierbar“ machen werden.

    Hintergrund dieser Warnung sind Migrationsbewegungen und der mangelnde Integrationswille von Teilen der Zuwanderer, die sich „rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume“ erkämpfen und diese gegenüber allen Integrationsversuchen auch mit Waffengewalt verteidigen würden. Der amerikanische Geheimdienst geht davon aus, dass Teile von Europa „implodieren“ und die Europäische Union in ihrer derzeit bekannten Form wohl auseinander brechen werde.

  2. Sehr wichtiger Artikel.
    „Die Ironie des Schicksals dabei: Es werden keine Rechten sein, die Merkel und ihre Speichellecker zum Teufel jagen … “
    Tja, welche „Gruppen Jugendlicher und junger Männer“ könnten es wohl sein, die mit dem Merkel-Regime und seinen saturierten Nutzniessern aufräumen ?
    Heisst es in Zukunft nicht nur : „Die Revollution frisst ihre Kinder“, sondern auch noch : „Die Migration frisst ihre Mutti“ ?

  3. Heute wieder?
    Macht sie das jetzt jeden Tag?

    Der Artikel wurde gestern schon mal veröffentlicht.

      • Achso.

        Würde ihr aber nichts schaden, wenn man sie jeden Tag ran nehmen würde.
        Irgendwann müsste der doch auch mal die Luft ausgehen.

  4. Ich hatte ja auch noch ein, zwei Fragen.
    Zum Beispiel, wer denn jetzt so viel Geld durch die vielenTests verdient, während Millionen Menschen wegen den Beschränkungen in finanzielle Nöte geraten, weil sie nicht arbeiten dürfen.
    Und mit welchem Geld diese Tests bezahlt werden.

  5. Alle ohne Mundschutz.
    Die Mitglieder des Bundestags haben wohl noch nichts von der neuen Studie gehört.

    ……………………………………………………………………………………………………………………..

    Studie: Coronavirus könnte vor allem beim Sprechen übertragen werden

    08:30 Uhr: Das Coronavirus könnte einer neuen Studie zufolge möglicherweise vor allem beim Sprechen übertragen werden. Wie die am Mittwoch veröffentlichte Untersuchung im Fachblatt „Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America“ (PNAS) zeigt, können beim Sprechen ausgestoßene Mikrotröpfchen in einem geschlossenen Raum mehr als zehn Minuten lang in der Luft bleiben.

    Die Forscher des National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases (NIDDK) ließen für die Studie eine Testperson in einem umschlossenen Raum 25 Sekunden lang laut den Satz „Stay healthy“ (bleib gesund) wiederholen.
    Ein in den Raum projizierter Laser beleuchtete die Tröpfchen, wodurch sie sichtbar gemacht und gezählt werden konnten. Im Durchschnitt blieben die Tröpfchen zwölf Minuten lang in der Luft.

    Angesichts der bekannten Konzentration des Coronavirus im Speichel gehen die Wissenschaftler davon aus, dass jede Minute lauten Sprechens mehr als tausend virusbelastete Tröpfchen produzieren kann, die acht Minuten lang oder länger in einem geschlossenen Raum in der Luft hängen bleiben.

    Dieselben Forscher hatten in einer im April veröffentlichten Studie beobachtet, dass leiseres Sprechen weniger Tröpfchen produziert. Sollte sich das Ausmaß der Ansteckungsgefahr durch Sprechen bestätigen, könnte dies die schnelle Ausbreitung des Virus erklären und zugleich Empfehlungen in vielen Ländern für das Tragen von Gesichtsmasken wissenschaftlich untermauern.

    (Nachzulesen bei web.de)

Comments are closed.