Merkel, Macron, Soros und die große Lüge

von Deutschlands bekanntestem Rocker Tim Kellner

2 Kommentare

  1. PROLOG:

    „Frank van Bebber Verifizierter Account @Frank_vanBebber 29. Jan.
    Frank van Bebber hat Echo Online retweetet
    Für alle Peter-Fischer-Kritiker hier mal so die O-Töne der AfD:
    Es lohne sich, sagte Glaser weiter, „noch einmal die Stiefel anzuschnallen und den Revolver auszugraben“.“ (Bericht in echo-online)

    +

    Angesichts der verlogenen Empörungshetze gegen vermeintliche, grenzwertig scharfe oder echt fremdenfeindlich-rassistische Spüche aus AfD-Mündern sollte man mal sammeln

    (und den anti-patriotischen, sich als die politschen Sittenwächter, Moralapostel aufspielenden Hetzern des Ditfurth-PDS-SPD-GRÜN-Milieus, nebst ihren selbstgerecht-pharisäerischen Medien-Agenten in FR, HR, taz usw., ständig unter die Nase reiben!),

    was so auf ähnlich bis gleiche Weise heute und früher aus den Mündern von Personen, oft Prominenter, der etablierten Kreise (R2G und merkelisierter CDU/CSU) kommt und kam:

    Wie hier: Rassismus bei Links-Satiriker Urban Priol, wo blieb der Aufschrei??!

    DOKU
    Rudi R. 30.1.18 Urban Priol hat im ZDF bei Tilt 2017 folgenden Witz gerissen : Er wollte eine Probefahrt mit einem Auto seiner Wahl unternehmen. Nach einer kurzen Beratung durch eine freundliche Dame im Autohaus und unterzeichnen der Papiere sollte es auch schon losgehen. „Wo ist denn der Zündschlüssel“ fragte er die Dame vom Autohaus. „Unsere Fahrzeuge haben alle -KeylessGo Technologie-“ antwortete die Dame. „KeylessGo ? Das bedeutete früher der Pole hat ihn geholt !“ Gerät Herr Urban jetzt auch unter Rassismussverdacht ?

    https://www.welt.de/vermischtes/article172939232/Umstrittener-Witz-Gottschalk-geraet-bei-Twitter-unter-Rassismus-Verdacht.html

    PS.
    Siehe auch die aktuellen Empörungs-Orgien des besagten Lagers gegen Thomas Gottschalk und Hessens CDU-Innenminister Peter Beuth!!

  2. Mit den Werten von Eintracht Frankfurt nicht vereinbar: Peter Fischer distanziert sich scharf vom schweizerischen Rassisten Albert Schweizer!!

    DOKU

    Rassismus bei Albert Schweizer

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.
    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

    http://www.pi-news.net/2018/01/afrikanische-selbsthilfegruppe-gegen-mohren/

Kommentare sind geschlossen.