Merkel-Junta fährt das Land brutal an die WandDeutsch-Absurdistan: Wieder einmal große Worte und die Vorbereitung auf die nächsten massiven Einschränkungen der Menschen. Merkel kündigt mehr oder weniger unverhohlen die “Zweite Welle” an, die uns ja unabhängig von allen Fakten und Ereignissen bereits seit mehr als vier Monaten gebetsmühlenartig in Aussicht gestellt wurde. Ihre Qualifikationen sollte man diesbezüglich nicht in Zweifel ziehen. Letzteres deutet tatsächlich auf einen umfangreicheren Plan hin, zumindest aber auf signifikantes Vorwissen. Nur leider bekommt die Bevölkerung von dem eigentlichen Plan nichts mitgeteilt und wird somit womöglich grundlos in den Ruin getrieben? Und wenn schon nicht grundlos, dann womöglich in böser Absicht mit vorgeschobenen und herbeifabulierten Gründen?

Immerhin hat Markus Söder schon mal sehr zeitig den totalen Ernstfall geprobt, was zumindest im realen Theater bedeutet, dass da eine fulminante Premiere folgt. Wenn nicht gar noch unzählige weitere Vorstellungen dieser Art auf dem Programm stehen, in dem immer ruchloser werdenden Polit-Schmieren-Theater. Die Vorbereitungen sind so genial, dass nicht einmal mehr Aufzeichnungen zu den erheblichen Entscheindungsgründen erfolgen, die zu den massiven Grundrechtseinschränkungen führen. Hier nachzulesen: Strafrechtlerin ruft Söder in Zeugenstand, spricht von skandalösen Zuständen in Ministerien[Club er klaren Worte]. Hat sich die die Politkaste etwa schon von jeglicher Rechtsstaatlichkeit verabschiedet? Ob das alles wirklich nur einer genialen Improvisation geschuldet ist oder doch schon Merkmale einer Spurenbeseitigung erahnen lässt? Wer weiß!

Die Faktenlage gibt keinen weiteren Lockdown her

Merkel-Junta fährt das Land brutal an die WandWer sich für reale Zahlen interessiert und nicht nur für das verräterische “Wording” von Regierung und Medien, der kommt schnell darauf, dass die “Zweite Welle” vornehmlich eine Test-Pandemie ist. Man könnte auch von Irreführung reden. Wer den Panik-Modus liebt, der nimmt diese Quelle: Entwicklung der weltweiten Fallzahl des Coronavirus (COVID-19) seit Januar 2020 (Stand: 20. August 2020)[Statista]. Wenn pro Woche derzeit fast 700.000 Tests gemacht werden und davon rund ein Prozent positiv getestet wird, hat das mit “Infektion” oder “Erkrankung” nichts zu tun. Man möchte es den Menschen nur Glauben machen. Das ist schlichte Panikmache für Leute, die es nicht besser wissen wollen oder können. Der deklarierte Wert liegt im Rahmen der zu erwartenden Falsch-Positivrate der verwendeten Tests. Die reale Aussagekraft zum tatsächlichen Infektionsgeschehen tendiert gegen Null.

Die relevanteren Fakten werden, offenbar zielgerichtet ausgeblendet oder  einfach nicht vernünftig kommuniziert. Da wäre die Zahl der tatsächlich schwer Erkrankten, derzeit rund 200 auf Intensivstationen in Deutschland. Weiterhin die Sterblichkeit, die sich dankenswerter Weise, mit zunehmender Test-Pandemie, bald unter den Sterblichkeitswert einer normalen Grippe bewegen wird. Diese Faktoren geben den Fachleuten erheblich bessere Hinweise auf die Gefährlichkeit des gejagten Erregers, der nicht einmal dediziert mit dem PCR-Test nachgewiesen werden kann. Das steht auf jeder Packung dieser nicht validierten Tests sogar noch drauf. Der Test spricht offensichtlich auch auf alle anderen Fragmente von Corona-Viren an, die für uns seit jeher unbedenklich sind.

Milliardengeschäft Impfung äußerst zweifelhaft

Jetzt war eines der großen Ziele, wofür man die Menschen wegschließen möchte, die Impfung, also solange, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht. Die werden jetzt unter Hochdruck und unter Auslassung aller einstmals geltenden Sicherheitsbestimmungen, auf die Schnelle, mit der heißen Nadel gestrickt. Ergo muss der nächste Lockdown wenigstens nochmal gut ein halbes Jahr oder länger andauern. Dazu wäre ist die zweite Welle ein überaus geeignetes Vehikel, die Meute bis zum Impftermin in Schach zu halten. Aber auch hier reiht sich ein Flop an den nächsten. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass die durch Impfung erreichten Antikörper schneller wieder verschwinden als angenommen: Studie aus Großbritannien • Impfung ist sinnlos, weil die erzeugten Antikörper einfach verschwinden[Schildverlag]. Hier das Original englisch[Vaccines.news]. Ist das jetzt peinlich oder ein Segen?

Schon gut, das kann man mit anschließenden Dauerimpfungen sicher bestens kompensieren, gegen einen Erreger, den es bis dahin vielleicht gar nicht mehr gibt. Hier sei an die Schweinegrippe und nutzlos versenkte Milliardenbeträge für den Impfstoff erinnert. Um eine solche Pleite nicht nochmal erleben zu müssen, ergibt es durchaus Sinn, zumindest die Stimmung impffreundlich zu halten, sprich die Angst vor dem Erreger. Damit bleiben zumindest die Chancen auf eine großartige Gesundung der Pharma gewahrt. Das wäre in der Tat ein nachvollziehbarer Grund, wenngleich ein überaus UN-ehrenhafter.

Anstehenden Finanzcrash hinter einer Pandemie verstecken?

Merkel-Junta fährt das Land brutal an die WandWeiters machen Gerüchte die Runde, wonach das Vorwissen der Politik darin bestehen könnte, dass das Finanzsystem alsbald versterben muss. Das ist eine geschichtliche und systembedingte Tatsache (alle drei Generationen im Schnitt), bei der als einzige Unbekannte stets der exakte Termin Rätsel aufgibt. Aber die Tarnung eines solchen Ereignisses hinter einem kleinen, unscheinbaren Virus ist schon eine geniale Vertuschungsidee. Darüber hinaus kann man den wütenden Mob in einer solchen Situation stilvoll mit dem Infektionsschutzgesetz von der Straße fegen. Genial, nicht wahr? Früher hat man das gerne mit blutigen und materialintensiven Kriegen kompensiert. Aber so eine Nummer könnte gerade in Europa auf zu großen Widerstand stoßen. Da ist der begonnene Krieg gegen SARS-COV-2, den unsichtbaren Feind, sicher die bessere Wahl, mit vergleichbaren Schäden am Ende der Veranstaltung.

Inzwischen werden die Schätzungen der an Corona versterbenden Unternehmen schon mal feinjustiert. Corona-Abrechnung kommt • Fast 1 Million Firmen pleite[MMNews]. Statistisch gesehen dürften inzwischen auf jeden Corona-Toten bis zu 1.000 tote Unternehmen folgen. Das sieht schon nach einer beachtlichen Ausbeute aus und lässt den anschließenden Crash erst so richtig Fahrt aufnehmen. Dem offiziellen Duktus nach ist das eben ein unvermeidbarer Kollateralschaden im Krieg gegen das Virus.

Armutszeugnis von/für Regierung und Medien

Plan hin, Plan her. Wie wir weiter oben bereits gelernt haben, versucht zumindest die bayrische Landesregierung durch “Nichtaufzeichnung” im Falle etwaiger Prozesse mit “Nichtwissen” glänzen zu können. Vor Gericht bis heute eine der geläufigsten Strategien seine Hände in Unschuld zu waschen. Aber auch die Medien spielen in diesem Polit-Theater keine unwesentliche Rolle. Sie sind für die korrekte Darstellung und Vermarktung des “Drama” zuständig. Hier formuliert es eine im offiziellen Sinne als “Fake-News” bezeichnete Seite etwas charmanter: Öffentlich-rechtlicher Verdummungsauftrag[Rubikon]. Und wahrlich, “Verdummungsauftrag” trifft es schon recht gut.

Merkel-Junta fährt das Land brutal an die WandDer Aufgabe kommen die Medien überzeugend nach. Journalistischen Anspruch erheben diese Akteure in der Pandemie tatsächlich nicht. Sonst würden wir ja erheblich kritischere Berichterstattungen zur Krise und den Zahlen vorfinden. Dieser Anspruch wird allenthalben vorgegaukelt, um ein Restmaß an Glaubwürdigkeit als “Vermarktungshilfe” für sich und den erwähnten Zweck in Anspruch zu nehmen. So wie es ausschaut, geht die Mehrheit alledem tatsächlich auf den Leim, was dafür spricht, dass die Rechnung, welche auch immer, am Ende nach den Wünschen der Auftraggeber aufgeht.


Quelle und Erstveröffentlichung: Qpress.de

10 KOMMENTARE

  1. Die Zonen-Pomeranze hat öffentlich geäußert, dass sie einen PLAN verfolge. Sie hat bei dieser Gelegenheit selbstverständlich „vergessen“ zu erwähnen, dass selbiger Plan grenzenlos satanisch bösartig und hochverräterisch kriminell ist, und letzten Endes zur Ausrottung der Deutschen, sowie des deutschen Mittelstandes führen wird.

    Mit Unfähigkeit hat das rein gar nichts zu tun. Im Gegenteil: Man darf hier getrost an Stalin und Mao denken. Nur die Methoden haben sich verfeinert. Das Ergebnis wird jedoch noch schlimmer sein

    Förderlich ist hierbei natürlich ein weitgehend dekadentes und totalverblödetes, jeden Schlag ins Gesicht klaglos hinnehmendes Volk.

    Finis Germania.

    • Sie machen sich gemein mit kriminellen, machthabenden Betrügern, wenn das Volk/die Bevölkerung immer wieder pauschal als dumm, verblödet, totalverblödet etc. bezeichnen. Das ist nämlich auch deren Meinung und dient ihnen als Rechtfertigung für ihre Machenschaften.

      Wo ordnen Sie sich denn auf der Verblödunsskala ein, denn Sie scheinen sich ja selbst nicht zum sogenannt verblödeten Volk zu zählen, sondern zu denen die den Überblick haben.

      • Wer lesen UND verstehen kann, ist klar im Vorteil. Vielleicht mal die Birne am UV-Licht erneuern ?

        • Und inwiefern sind Sie jetzt im Vorteil und wem gegenüber?
          Und weswegen?
          Wegen Ihrer Anspielung auf Birne/Kopf/…Dummkopf… und, wer mich nicht verstanden hat kann nur dumm und dümmer sein als ich usw., Feinrippstricker?
          Sie haben letztes mal schon nicht darauf geantwortet, was denn wäre, wenn ich vielleicht mal das UV-Licht heller drehen würde.

          Es ist natürlich bequem, einen selbstgefällig-überheblich-mittelmäßigen Witz über andere vom Stapel zu lassen, wenn man hinterfragt wird, zeugt aber nicht unbedingt von überragender Intelligenz.

  2. Die Mehrheit der Deutschen protestiert nicht mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  3. Das debile Grinsen des ostznoalen Senkarsches spricht Bände. IQ um die 85-91.
    Assoziation zu einem nassen Spüllappen.

  4. Nun kommt dieser “ ostzonale Senkarsch “ aber aus Hamburg und wurde dort anfangssozialisiert, das passt insofern, als das die Wessis sich in diesem oben erwähnten Scheißhaufen offensichtlich wohler fühlen, als die Ossis. Im Westen sind wenigstens die Türken aktiv, wenns um ihre Zukunft geht. Eine Schande ist das allemal.

    • Eine Ratte, die in einem Pferdestall geboren wurde ist deshalb noch lange kein Vollblüter. Man kann einen Verblödeten mit Frack und Zylinder ins Bette legen. Es bleibt halt ein Verblödeter.
      Merkels Vater war ein Kommunist der sich in der DDR von seiner Mitläufereigenschaft Vorteile versprach. Das behindrte Kind, das mit 5 Jahren noch keinen Berg hinuntergehen konnte zerstört in vollem Wissen Deutschland. So viel ekelhaft widerlicher Hass auf das Land ihrer Väter ist paranoid. Schizzo in Vollendung. Merkel war nie Deutsche.

Comments are closed.