Sonntag, 20. Juni 2021

Leer: Betrug mit angeblichen Impfterminen

Am Montag wurde bekannt, dass es im Bereich des Landkreises Leer zu Anrufen unter einer nach bisherigen Erkenntnissen gefälschten 0800- Nummer gekommen sei, bei welchen vorgetäuscht wurde, dass Bürgern sich umgehend in dem Anruf zur Impfung anmelden könnten.

Kiel: Blutige Messerattacke vor Restaurant

Kiel: Am Montagabend rückte die Polizei zu einem Großeinsatz aus. Auf offener Straße soll ein 48-jähriger Mann auf ein Paar eingestochen haben. Laut Informationen der Kieler Nachrichten handelt es sich bei dem Ort des Geschehens um das Restaurant "Heinrich VIII". Dort sei das Paar mit dem Täter in Streit geraten, der dann vor dem Restaurant eskalierte. Die Polizei äußert sich ausführlich zum Tatverlauf, schweigt aber zu weiteren Hintergründen.

Krefeld: Messermänner rauben 16-Jährigen aus

Am Montagabend haben drei Männer einen 16-Jährigen am Marktplatz in Uerdingen überfallen.

Hagen: Frau von zwei Minderjährigen (13 + 14) vergewaltigt

Hagen: In einem Parkhaus ist eine junge Frau vergewaltigt worden. Die beiden Tatverdächtigen wurden ermittelt, sie sind 13 und 14 Jahre alt. Weitere Hintergründe nannte die Polizei nicht zu dem erschreckenden Fall.

#Animals4Peace: Aktivisten wollen an Ostern Hunderte Kaninchen vor dem Reichstag freilassen

„Menschenschutz und Tierschutz gehören zusammen“, damit kündigen die bislang wenig in Erscheinung getretenen Aktivisten von „ANIMALS FOR PEACE“ eine medial sehr wirksame Aktion während der Ostertage 2021 an.

Raubüberfall auf Kiosk entpuppt sich als Video-Dreh von "Rappern"

Frankfurt: Gestern löste der Dreh zu einem Musikvideo wieder einmal einen großen Polizeieinsatz aus, berichtet die Polizei. Die selbsternannten Künstler inszenierten den Raubüberfall auf einen Kiosk.

Unfassbar: 71-jähriger Mann soll von zwei dunkelhäutigen Tätern vergewaltigt worden sein

Bad Säckingen: Auf einem Parkplatz soll ein Senior (71) zunächst von zwei Männern beleidigt und dann vergewaltigt worden sein. Wegen schwerer Verletzungen musste das Opfer stationär aufgenommen werden. Jetzt fahndet die Polizei nach den Tätern. 

Göppingen: Drei "Männer" sollen Elfjährige vergewaltigt haben

Drei junge Männer sollen in einer Gemeinde im baden-württembergischen Landkreis Göppingen ein elfjähriges Mädchen vergewaltigt haben. Gewisse Hintergründe lässt die "Presse" dabei unter den Tisch fallen. Dabei hat die Staatsanwaltschaft durchaus Einzelheiten zu den Tatverdächtigen angegeben. Demnach handelt es sich um "bulgarische Männer".

Querdenken wehrt sich gegen BILD

In einer ausführlichen Pressemitteilung widersprechen die Querdenker den Behauptungen der BILD, ein Redner habe auf einer Demonstration in Stuttgart Mordfantasien geäußert. Wesentliche Teile der Rede und die sofortige Korrektur missverständlicher Äußerungen durch den Redner persönlich hat die BILD weggelassen, so der Vorwurf gegen die Springerpresse. 

Lesermeldungen: Neue Zeitung, Die BASISrepublik und die Bayern-Saga