Sindelfingen: Passant von Klingonen beraubt

Sindelfingen: Zwei bislang unbekannte dunkelhäutige Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren haben am Samstagabend gegen 18:10 Uhr in der Hanns-Martin-Schleyer-Straße beim Bahnhof einen 23-Jährigen beraubt. Eine von ihnen sprach das Opfer zunächst an und forderte Zigaretten. Nachdem der 23-Jährige diese Forderung ablehnte kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf ein zweiter Täter hinzukam und den jungen Mann zu Boden warf.

In der Folge entrissen ihm die Unbekannten seinen grünen Rucksack, in dem sich der Geldbeuten mit Papieren und einem kleinen Bargeldbetrag befand. Der Vorgang wurde möglicherweise von Passanten beobachtet. Sie werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeidirektion Böblingen, Tel. 07031/13-00, in Verbindung zu setzen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...