Schwangere Ärztin lässt sich im 4. Monat impfen – keine Woche später hat sie eine Fehlgeburt

Eine Ärztin lässt sich in der 14. Schwangerschaftswoche mit der neuartigen Covid-19 Impfung impfen.

Eine halbe Woche später erleidet sie eine Fehlgeburt. Ist die Impfung wirklich so sicher, wie uns RKI und BioNTech-Pfizer glauben lassen wollen?  Mehr dazu im Corona-Blog

mehr Artikel