Leer: Betrug mit angeblichen Impfterminen

Am Montag wurde bekannt, dass es im Bereich des Landkreises Leer zu Anrufen unter einer nach bisherigen Erkenntnissen gefälschten 0800- Nummer gekommen sei, bei welchen vorgetäuscht wurde, dass Bürgern sich umgehend in dem Anruf zur Impfung anmelden könnten.

Weiterhin wurde in diesen Anrufen behauptet, dass die Impfwilligen zur zweiten Impfung abgeholt würden, da diese zweite Durchführung kostenpflichtig sei. Daher wurde zusätzlich von den Anrufern darauf hingewiesen, dass man Bargeld in ausreichender Menge mit sich führen solle, bzw. auch zur Bank gefahren würde. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass es sich hierbei um eine neuartige Betrugsvariante handelt. Das Impfverfahren läuft nach festgelegten Prozeduren ab, die bei den Kommunen abgefragt werden können. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es in den Landkreisen Emsland und der Grafschaft Bentheim bisher noch nicht zu derartigen Anrufen. Bitte warnen Sie dennoch insbesondere ältere Familienmitglieder, Freunde oder Nachbarn vor solcherlei kriminellen Machenschaften.